Pflegezeitschrift

, Volume 71, Issue 3, pp 7–7 | Cite as

Veränderungsdruck in der Gesundheitsbranche steigt

Mutaree-Studie ermittelt Herausforderungen bis 2021
  • Springer Medizin
Meldungen
  • 14 Downloads

Das aktuelle „Mutaree-Change-Barometer für die Gesundheitsbranche“ identifiziert als die größten Herausforderungen im Gesundheitssektor steigenden Kostendruck (95%), den Umgang mit wachsenden regulatorischen und gesetzlichen Anforderungen (93%), die Digitalisierung (89%) und steigende Anforderungen an die Bindung von Talenten (84%). Die Studie wurde von der Unternehmensberatung Mutaree, Wiesbaden, in Kooperation mit Dr. Martina Oldhafer MBA, Leitung Change-Management am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein durchgeführt. Befragt wurden 100 ausgewählte Teilnehmer, darunter Führungskräfte in Verwaltung und Versorgung, Chefärzte und Mitarbeiter im Bereich Pflege.

Nach Einschätzung der Befragten werden sich die Herausforderungen bis 2021 signifikant verstärken. „Die Branche benötigt umfassende Veränderungsprozesse, die deutlich über die Umsetzung herkömmlicher Maßnahmen hinausgehen. Wir müssen grundlegend umdenken und an mehreren Stellschrauben gleichzeitig drehen, ansonsten scheitert unsere personal- und kostenintensive Branche an ihrer Finanzierbarkeit oder am Fachkräftemangel“, erklärt Oldhafer. Claudia Schmidt, Geschäftsführerin von Mutaree bestätigt diese Einschätzung: „Kostenreduzierungsprogramme alleine stellen keine zukunftsfähige Gesundheitsversorgung sicher. Umfassende Veränderungsfähigkeit wird zur Überlebensfrage. Die Zukunft wird zeigen, ob der Gesundheitssektor ausreichend Agilität und Change-Fitness besitzt.“ Es müsse über eine grundlegende Neuausrichtung der Versorgungskette nachgedacht werden.

Literatur

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Springer Medizin

There are no affiliations available

Personalised recommendations