Advertisement

Orthopädie und Unfallchirurgie

, Volume 8, Issue 3, pp 49–49 | Cite as

Leitlinienkommission DGOOC

Großes Interesse in der Community

  • Andreas Roth
Aus den Verbänden DGOU
  • 42 Downloads

In der letzten Saison wurde die Erarbeitung zahlreicher Leitlinien der DGOOC fortgesetzt, sodass diese nun teilweise kurz vor der Beendigung stehen. Die „Coxarthrose“ (Prof. Dr. Georg Matziolis, Eisenberg) hat die Texterstellung abgeschlossen. Die Delphi-Abstimmung läuft derzeit. Für die „Femurkopfnekrose“ (Prof. Dr. Andreas Roth, Leipzig) und den „Hallux rigidus“ (PD Dr. Hazibulla Waizy, Augsburg) ist die Literaturbewertung beendet. Die „Indikation beim künstlichen Kniegelenksersatz“ wurde bei der AWMF eingereicht.

Neue Projekte

Neue Leitlinienprojekte für 2018 und 2019 betreffen die „Schultersteife“, die „Hüftdysplasie“ (Dr. Tamara Seidl, Bielefeld), die „Scaphoidpseudarthrose“, die „Spondylodiszitis“ (Prof. Dr. Andreas Korge, München), die „Sprunggelenksarthrose“ (Dr. Hazibulla Waizy, Augsburg) sowie die „Synovektomie“ (Prof. Dr. Wolfgang Rüther, Hamburg). Die Gruppe „Kniegelenksnahe Beinachsenfehlstellung“ (Dr. Björn Vogt, Münster) organisiert sich aktuell. Die Leitlinie „Gutartige Tumore“ (Prof. Dr. Axel Hillmann, Bad Abbach) soll bis Jahresende fertiggestellt werden. Für die „Epicondylopathia radialis humeri“ (Prof. Dr. Thomas Tischer, Rostock) liegt die erste Fassung vor. Die „Lumbale Radikulopathie“ (Prof. Dr. René Schmidt, Göppingen; Prof. Dr. Bernhard Greitemann, Bad Rothenfelde) wird aktualisiert. In dieser werden neben den konservativen die operativen Inhalte dargestellt.

Veröffentlichte Leitlinien

Die in 2017 und 2018 veröffentlichten Leitlinien betreffen die „Meniskuserkrankungen, Teil 2“ (Prof. Dr. Christian H. Siebert, Langenhagen) in der Zeitschrift für Orthopädie und Unfallchirurgie, die „Rehabilitation nach Frakturen der Brust- und Lendenwirbelsäule“ (Dr. Hartmut Bork, Sendenhorst) in der Orthopädie/Unfallchirurgie up2date und den „Nicht spezifischen Kreuzschmerz“ (Prof. Dr. Bernd Kladny, Bad Herzogenaurach; Prof. Dr. Bernhard Greitemann, Bad Rothenfelde) im Deutschen Ärzteblatt. „Der kindliche Knick-Senkfuß“ (Prof. Dr. Anna-Kathrin Hell, Göttingen) wurde in der Zeitschrift für Orthopädie eingereicht, ebenfalls die Rotatorenmanschette (Prof. Dr. Dennis Liem, Münster; Prof. Dr. Ulrich H. Brunner, Hausham).

„Über das Leitlinienbüro lassen sich Leitlinienvorhaben sehr gut begleiten und das sollte genutzt werden.“

DGOOC und DGU sind außerdem an einer ganzen Reihe von weiteren Leitlinienprojekten beteiligt, die im Detail auf der Website der AWMF eingesehen werden können.

Es hat sich seitens der medizinischen Verlage gezeigt, dass einige Themen sehr intensiv von den Kollegen gelesen werden, sodass davon auszugehen ist, dass diese ein großes Interesse in der Community finden. Für die Zukunft wird zu überlegen sein, ob andere Leitlinien, die vom Thema her interessant scheinen, aber nicht im Fokus des wissenschaftlichen Interesses sowie des Interesses der Leserschaft stehen, wirklich weiter verfolgt werden sollten und müssen.

Über das Leitlinienbüro der DGOOC lassen sich Leitlinienvorhaben sehr gut begleiten, es gibt ein großes Bestreben seitens der DGOOC, diese Möglichkeit aktiv zu nutzen. Das Leitlinienbüro übernimmt nach Festlegung der Suchkriterien und Schlagwörter die Literaturrecherche und stellt die wesentlichen Schlüsselfragen für das jeweilige Thema ein, sodass die Literatur sehr gut und zielgerichtet zugeordnet werden kann. Auch bei der Auswertung kann das Leitlinienbüro beratend tätig sein.

Bewertung nach EbM-Kriterien

Aktuell wird geprüft, inwieweit eine zusätzliche Bewertung der Literatur nach EbM-Kriterien durch das Sekretariat realisiert werden kann. Eine Erleichterung der Arbeit für die Leitliniengruppen wäre das allemal. Der Kurs „Evidenzbasierte Medizin in Orthopädie und Unfallchirurgie“ (Prof. Dr. Tobias Renkawitz, Regensburg; PD Dr. Thoralf Liebs, Bern; Dr. Dr. Luzi Dubs, Winterthur) zur Bewertung von wissenschaftlichen Arbeiten — vom 27. bis 28. September 2018 in Berlin — vermittelt das nötige Grundwissen, und sollte von denen, die sich für die Leitlinienarbeit engagieren wollen, intensiv genutzt werden.

Treffen auf dem DKOU

Auf dem DKOU 2018 trifft sich die Leitlinienkommission der DGOOC am 23. Oktober 2018 von 11:00 bis 12:30 Uhr im Saal Dessau 1. Das Leitlinien-Update Wirbelsäule findet von 14:30 bis 16:00 Uhr im Saal London 3 statt. Die gemeinsame Sitzung von DGOOC und DGU findet am 23. Oktober 2018 von 16:30 bis 18:00 Uhr im Saal Dessau 1 statt. Vertreter der einzelnen Sektionen und AG sind herzlich eingeladen.

Prof. Dr. Andreas Roth

© A. Roth

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Andreas Roth
    • 1
  1. 1.LeipzigDeutschland

Personalised recommendations