Orthopädie und Unfallchirurgie

, Volume 8, Issue 2, pp 9–9 | Cite as

Jens Spahn: Erster Auftritt beim DRG-Forum

Aktuelles in Kürze
  • 10 Downloads

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat seine frühere Meinung in Bezug auf die Zahl der Krankenhäuser in Deutschland nicht geändert. Er bleibe grundsätzlich dabei, es gebe zu viele, erklärte er Mitte März beim DRG-Forum in Berlin. Hauptthema sei aber nicht die Zahl, sondern wie man die medizinische Versorgung in einer Region gestalte, ob Krankenhäuser zusammenarbeiteten oder jeder alles machen wolle. Die Rede beim zweitägigen DRG-Forum war der erste öffentliche Termin von Spahn nach der Amtsübergabe im Ministerium.

Spahn zeigte beim Forum Verständnis für Kritik an Qualitätsmessungen und -vorgaben, erklärte aber auch, Erkenntnisse müssten Konsequenzen haben: „Bei schlechter Qualität muss ein Haus früher oder später vom Netz.“ Am Thema der Krankenhausfinanzierung müsse man weiterarbeiten. Den Strukturfonds wolle er verändern und ausbauen. Der Minister kündigte zudem an, der Digitalisierung im Gesundheitswesen einen größeren Stellenwert zu verschaffen. Dies solle sich auch im Aufbau des Ministeriums widerspiegeln.

© dpa / picture alliance

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • red
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations