Europa im Kreuzfeuer der Argumente: Debattierwettbewerbe in der politikwissenschaftlichen Hochschullehre

This is a preview of subscription content, log in to check access.

Notes

  1. 1.

    Der Wettbewerb hat neben einem Twitter-Account @NRWdebattiertEU (#NRWdebattiertEuropa) eine eigene Facebook- und Website, die die Veranstaltungen der vergangenen Jahre dokumentiert: http://nrwdebattierteuropa.eu/.

  2. 2.

    Die siegreichen Teams von „NRW debattiert Europa“ stellten 2016 die Universität Duisburg-Essen, 2017 die Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 2018 die Universität zu Köln und 2019 die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

  3. 3.

    http://www.vdch.de/debattieren/regeln/.

  4. 4.

    Vgl. die Website des Jahrbuchs: http://mdr.monashdebaters.com. Für die Jahrgänge vor 2016 besteht freier Zugang.

Literatur

  1. Bartsch, Tim-Christian, Michael Hoppmann, und Bernd Rex. 2005. Was ist Debatte? Ein internationaler Überblick. Göttingen: Cuvillier Verlag.

    Google Scholar 

  2. Eisenschitz, Aram. 2000. Innocent Concepts. A Paradigmatic Approach to Argument. In Learning to Argue in Higher Education, Hrsg. Sally Mitchell, Richard Andrews, 15–25. Portsmouth: Boynton/Cook Publishers.

    Google Scholar 

  3. Ericson, John M., et al. 2003. The Debater’s Guide. Carbondale: Southern Illinois University Press.

    Google Scholar 

  4. Gloe, Markus. 2018. Kompetenzorientierung in der politikwissenschaftlichen Hochschullehre. Frankfurt am Main: Wochenschau-Verlag.

    Google Scholar 

  5. Herrmann, Markus, et al. 2012. Schlüsselkompetenz Argumentation, 2. Aufl., Paderborn: Ferdinand Schöningh.

    Google Scholar 

  6. Kuhn, Hans-Werner, und Markus Gloe. 2004. Die Pro-Contra-Debatte. In Methodentraining für den Politikunterricht, Bd. 1, Hrsg. Siegfried Frech, Hanswerner Kuhn, und Peter Massing, 145–162. Schwalbach/Ts.: Bundeszentrale für politische Bildung.

    Google Scholar 

  7. Meany, John, und Kate Shuster. 2002. Art, argument and advocacy: mastering parliamentary debate. New York: International Debate Education Association.

    Google Scholar 

  8. Mitchell, Sally, und Richard Andrews (Hrsg.). 2000. Learning to Argue in Higher Education. Portsmouth: Boynton/Cook Publishers.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to PD Dr. Matthias Freise.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Freise, M., Kaeding, M. Europa im Kreuzfeuer der Argumente: Debattierwettbewerbe in der politikwissenschaftlichen Hochschullehre. Z Politikwiss 29, 459–469 (2019). https://doi.org/10.1007/s41358-019-00175-6

Download citation