Advertisement

Zeitschrift für Politikwissenschaft

, Volume 28, Issue 1, pp 81–85 | Cite as

Wider das Heldentum der 68er

  • Tilman Mayer
Forum

Der harte Kern der 68er-Revolte zielte intentional auf nichts weniger als eine Revolution, auch wenn daraus nur eine Kulturrevolution erwuchs. Dagegen nur das Outfit ihrer Akteure zu betonen, mit dem veränderten Habitus und Sexappeal noch heutzutage zu kokettieren, entsprechende Sprüche cool zu finden – all das hat medialen Unterhaltungswert, stört nicht, verkennt aber ein Erbe an kultureller Entfremdung gegenüber der repräsentativen Demokratie und zur Bürgerlichkeit, das keine Bereicherung der politischen Kultur Deutschlands ergibt.

Die sogenannten spätkapitalistischen Verhältnisse in Westdeutschland boten aus Sicht der damaligen Kryptomarxisten und Anarchisten allen Anlass, die sogenannte bürgerliche Gesellschaft, die ohnehin im Niedergang begriffen sei und weltgeschichtlich beurteilt ja nur Platzhalter für die anstehende proletarische Entwicklung sein konnte, nun in den Abgrund zu stoßen bzw. die Befreiung der entfremdeten Massen zu erreichen, Aufklärung zu leisten. Auch die Roten...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Politische Wissenschaft und SoziologieBonnDeutschland

Personalised recommendations