Advertisement

Zeitschrift für Politikwissenschaft

, Volume 27, Issue 1, pp 95–97 | Cite as

„Revolution must come“ – Von der Problemdiagnose zur politischen Aktion

  • Gabi Schlag
Forum / Lehre und Forschung

Die Zukunft der Politikwissenschaft hängt nicht nur davon ab, wie und über was geforscht und gelehrt wird, sondern auch, wer Politikwissenschaft zum Beruf machen will und kann. Ohne engagierte Wissenschaftler*innen wird es keine innovative und kritische Forschung sowie keine nachhaltige Kompetenz- und Wissensvermittlung in der Lehre geben. Mit Blick auf die deutsche Universitätslandschaft zweifle ich jedoch, dass sich die Politikwissenschaft in den nächsten fünf Jahren in diesem Sinne positiv entwickeln wird. Warum?

Die Perspektiven für den sogenannten wissenschaftlichen Nachwuchs sind schlecht. Der Imboden-Bericht zur Evaluation der Exzellenzinitiative (Januar 2016) hat dies noch einmal verdeutlicht. Trotz exzellenter Qualifikationen in Forschung und Lehre dürfen nur die wenigsten von uns darauf hoffen, eine entfristete Mitarbeiter*innen-Stelle oder gar eine Professur zu ergattern. Es fehlt schlichtweg an Stellen mit dauerhafter Perspektive. Ministerin Wankas Programm zur Förderung...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Professur für Politikwissenschaft, insbesondere internationale Sicherheitspolitik und Konfliktforschung, Fakultät für Wirtschafts- und SozialwissenschaftenHelmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr HamburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations