Advertisement

Wirtschaftsinformatik & Management

, Volume 8, Issue 1, pp 58–61 | Cite as

Weltweit gemeinsam — Collaboration in Theorie und Praxis

  • Gabriele Hartwig
  • Dietmar Rescheleit
  • Thomas Koch
Spektrum Collaboration
  • 33 Downloads

Betrachtet man die Entwicklung der IT in den vergangenen Jahren, so hat ein Aspekt besondere Aufmerksamkeit hervorgerufen — die Konsumerisierung [1]. Das eigene Gerät in die Firma mitzubringen (Bring Your Own Device — BYOD), ist gewollt oder ungewollt längst Alltag in den Betrieben. Doch diese Verschiebung hin zu einer anwendergetriebenen IT sollte keinesfalls allein auf die Hardware-Sicht beschränkt werden. Denn immer mehr gerät der Nutzen privat eingesetzter Software oder Apps auch für den beruflichen Alltag in den Fokus. Vor allem dort, wo es um das Thema Kommunikation und Social Collaboration geht.

Das moderne Arbeitsleben wird in besonderer Weise von den sich stetig verändernden Szenarien des Arbeitsalltages geprägt. Immer mehr Aufgaben in den Unternehmen werden von zeitnah einberufenen Projektgruppen übernommen, deren Mitglieder etwa im Home-Office an verteilten Unternehmensstandorten arbeiten oder oftmals auch Mitarbeiter von Kunden und Lieferanten sind. Zwar wird dafür...

Literatur

  1. [1]
    Siehe hierzu auch den Schwerpunkt „Konsumerisierung“ in Wirtschaftsinformatik & Management, Ausgabe 04/2014Google Scholar
  2. [2]
    Koch, Thomas: Selbstorganisiertes kooperatives Aufgabenmanagement und Gruppenwahrnehmung zur Koordination von verteilten Software-Entwicklungsprozessen, Bonn 2009Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Gabriele Hartwig
    • 1
  • Dietmar Rescheleit
    • 2
  • Thomas Koch
    • 3
  1. 1.MünsterDeutschland
  2. 2.BerlinDeutschland
  3. 3.BonnDeutschland

Personalised recommendations