CAE-basierte Konzeptentwicklung von Leichtbau-Schienenfahrzeugen

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7

Literaturhinweise

  1. [1]

    Neacsu, A.; Neagu, C.; Catana, M.; Lupeanu, M.: Integrated Product Development. In: Scientific Buletin — The Conception and The Automotive Engineering 19 (2009), Pitesti University, S. 135–140

    Google Scholar 

  2. [2]

    Fritz, C., Meier-Kunzfeld, O.: Lösungswege zur schnellen Bewertung von Konzeptalternativen — Body in White: Frühe Konzeptphase und Absicherung. In: ProduktDaten Journal 2 (2011), S. 18–21

    Google Scholar 

  3. [3]

    Niederauer, E.: Der Nutzen der Simulation im Produktlebenszyklus — Was leistet die Simulation im Produktentwicklungsprozess und wo sind ihre Grenzen?. In: Interface — Das Magazin für Product Lifecycle Management 13 (2010), S. 10–11

    Google Scholar 

  4. [4]

    Seitzberger, M.; Ecker, C.; Grausgruber, T.: Parametric Surface Modelling for Rapid Shell Mesh Setup of Railway Vehicle Car-Bodies. Conference Proceedings, NAFEMS World Congress 2013, Salzburg, Österreich

    Google Scholar 

  5. [5]

    Ruthmeier, A.: Structural optimization of reinforced shell structures, Diplomarbeit, TU Wien, 2016

    Google Scholar 

  6. [6]

    OptiStruct User’s Guide Hyperworks 13.0, User Manual, Altair Engineering Inc., Troy MI, 2014

  7. [7]

    DIN EN 12663-1:2010: Bahnanwendungen — Festigkeitsanforderungen an Wagenkästen von Schienenfahrzeugen — Teil 1: Lokomotiven und Personenfahrzeuge (und alternatives Verfahren für Güterwagen)

  8. [8]

    Bendsoe, M. P.: Optimization of structural topology, shape, and material. Berlin/Heidelberg: Springer, 2013

    Google Scholar 

  9. [9]

    Seitzberger, M.; Nedelik, R.; Ruthmeier, A.; Grausgruber, T.: Leichtbau von Schienenfahrzeugen — Einsatz moderner Simulationsmethoden in der frühen Konzeptentwicklung. Tagungsband 9. Ranshofener Leichtmetalltage, Nov. 2016, Bad Ischl, Österreich

    Google Scholar 

Download references

Danke

Die Arbeiten zum Thema numerische Strukturoptimierung entstanden in Kooperation mit dem Institut für Leichtbau und Struktur-Biomechanik an der TU Wien. Besonderer Dank gilt an dieser Stelle Herrn Prof. Helmut J. Böhm. Außerdem geht unser Dank an die Firma Altair Engineering für die Unterstützung bei der Anwendung von Strukturoptimierungsaufgaben. Die Inhalte des gegenständlichen Aufsatzes wurden im Rahmen der 9. Ranshofener Leichtmetalltage im November 2016 präsentiert und im Tagungsband veröffentlicht [9].

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Dipl.-Ing. Dr. techn. Markus Seitzberger.

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Seitzberger, M., Nedelik, R., Ruthmeier, A. et al. CAE-basierte Konzeptentwicklung von Leichtbau-Schienenfahrzeugen. Lightweight Des 10, 38–43 (2017). https://doi.org/10.1007/s35725-017-0048-x

Download citation