Advertisement

ATZelektronik

, Volume 13, Issue 2, pp 42–47 | Cite as

Fahrzeugdaten-Management Standardisierter Zugang als Basis für neue Geschäftsmodelle

  • Andreas Reich
  • Nicolai A. Krämer
  • Ralf Lenninger
Entwicklung Datenmanagement
  • 60 Downloads

Der Zugriff auf Fahrzeugdaten zur Bereitstellung herstellerunabhängiger Services wird durch die Themenfelder Wahlfreiheit des Kunden, Security, Produkthaftung, Innovationsfähigkeit, Wettbewerb und Datenschutz beeinflusst. Zur Bewältigung dieser Herausforderung wurde im VDA eine Taskforce, bestehend aus Audi, BMW, Bosch, Continental, Daimler, Delphi, Ford, MAN, Opel, VW und ZF gegründet, um diese komplexe Aufgabe für alle Marktteilnehmer zufriedenstellend und fair zu lösen. Ergebnis ist das Nevada-Konzept (Neutral Extended Vehicle for Advanced Data Access), das gleichzeitig die Basis der europäischen Lösung zum Fahrzeugdatenzugang bildet.

Ausgangslage

Die Rolle und Nutzung des Fahrzeugs sind einem starken Wandel unterworfen. War es bisher ein in sich geschlossenes Mobilitätsobjekt, so ist es nun ein Bestandteil des Internets der Dinge (IoT). Dabei integriert sich das Fahrzeug vermehrt in das Ökosystem des Kunden, stellt allerdings auch selbst eine Plattform für neue Services dar. Daten...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Andreas Reich
    • 1
  • Nicolai A. Krämer
    • 2
  • Ralf Lenninger
    • 3
  1. 1.Audi AGIngolstadtDeutschland
  2. 2.BMW Group MünchenMünchenDeutschland
  3. 3.Continental AGRegensburgDeutschland

Personalised recommendations