Advertisement

ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift

, Volume 115, Issue 12, pp 976–985 | Cite as

Übergreifende Systembetrachtungen Zusätzliche Ansatzpunkte zum Fortschritt im Automobilbau

  • Hans-Hermann Braess
Entwicklung Entwicklungsmethoden
  • 208 Downloads

Seit den 1960er-Jahren setzt die Automobilindustrie bei der Entwicklung von Pkw und Lkw verstärkt auf systemische Betrachtungen, statt nur Einzelkomponenten und Teilsysteme weiter zu optimieren. Zu den frühen Beispielen, in Systemen zu denken, gehört die Fahrzeugsicherheit, wo Teilaspekte sowohl unfallvermeidender als auch unfallfolgenmildernder Sicherheit zusammengefasst wurden. Hans-Hermann Braess stellt sich in diesem Beitrag der Aufgabe, einen Überblick über bisherige Systembetrachtungen zu geben. Konkrete Ergebnisse werden für die drei Felder adaptives Optimalfilter, integraler Komfort und Transporteffizienz aufgezeigt.

Einführende Betrachtung

Automobiltechnischer Fortschritt fand lange Jahre auf Komponenten- und Aggregatebenen statt. Vorrangige Ziele waren, Einzeleigenschaften zu verbessern, neue Funktionen zu ermöglichen und Kosten zu reduzieren. Etwa ab den 60er-Jahren des vorigen Jahrhunderts begann man zunehmend, Teilaspekte zu Bereichen, zum Beispiel Eigenschaftsbereichen,...

Literaturhinweise

  1. [1]
    Wilfert, K.: Entwicklungsmöglichkeiten im Automobilbau. In: ATZ 75 (1973), Nr. 8, S. 273–278Google Scholar
  2. [2]
    Seiffert, U.: Probleme der Automobilsicherheit. TU Berlin, Dissertation, 1974Google Scholar
  3. [3]
    Braess, H.-H.: Das Automobil von der Produkt- zur Systemoptimierung — Ziele und Aufgaben des Life-Cycle Managements. In ATZ 101 (1999), Nr. 12, S. 984–990Google Scholar
  4. [4]
    Thien, G. E.: Geräuschquellen am Dieselmotor. VDI-Berichte 499, 1983, S. 107–119Google Scholar
  5. [5]
    Seiffert, U.: Integrale Sicherheit. In: [9]Google Scholar
  6. [6]
    Braess, H.-H.: Aktive und passive Sicherheit im Straßenverkehr — Vorschlag einer übergreifenden Gesamtbetrachtung. In: Z. Verkehrssicherheit 1996, S. 50–52Google Scholar
  7. [7]
    Mehrere Beiträge zum Thema Security: VDI-Berichte 2131 (2011) und Automobil Elektronik, Nr. 1/2013Google Scholar
  8. [8]
    Lorenz, K.; Larisch, R.: Einsatz des Viergang-Automatgetriebes 4 HP22 mit elektronisch-hydraulischer Steuerung. In: ATZ (1983), Nr. 6, S. 401–405Google Scholar
  9. [9]
    Braess, H.-H.; Seiffert, U. (Hrsg.): Vieweg Handbuch Kraftfahrzeugtechnik. 7. Aufl., Wiesbaden: Springer Vieweg, 2013CrossRefGoogle Scholar
  10. [10]
    Liebl, J.: Energiemanagement — Ein Schlüssel für Effiziente Dynamik. VDI-Berichte 1975, 2006, S. 449–463Google Scholar
  11. [11]
    Pahl/Beitz (Hrsg.): Konstruktionslehre: Grundlagen erfolgreicher Produktentwicklung. Heidelberg: Springer, 2007Google Scholar
  12. [12]
    N. N.: Analyse der sekundären Gewichtseinsparung. FAT-Bericht 230, Frankfurt/Main 2010Google Scholar
  13. [13]
    Qintenz Hybridtechnik GmbH: Produkte / Aktive Filter. In: http://www.quintenz.de/cms/index.php?article_id=23&clang=0 vom 17. September 2013
  14. [14]
    Moschytz, G.; Hofbauer, M.: Adaptive Filter. Heidelberg: Springer, 2000CrossRefGoogle Scholar
  15. [15]
    Ebeling, S.; Neubert, E.: Komfort als fachübergreifendes Qualitätsmerkmal von Kraftfahrzeugen. VDI-Berichte 1603, 2001 („Der Fahrer im 21. Jahrhundert“), S. 95–113Google Scholar
  16. [16]
    Eberhorst, Eberan von: Gegenwarts- und Zukunftsprobleme der Automobiltechnik. In: ATZ 60 (1958), S. 152–157Google Scholar
  17. [17]
    Gollnick, V.: Untersuchungen zur Bewertung der Transporteffizienz verschiedener Verkehrsmittel. TU München, Dissertation, 2003Google Scholar
  18. [18]
    Arning, J.; et al.: Die Fahrzeug-Energieeffizienzkennzahl — Der Wirkungsgrad des Fahrzeugs. In: ATZ 109 (2007), Nr. 5, S. 430–437Google Scholar
  19. [19]
    Leserbriefe von E. Schnieder und K. O. Proskawetz in ATZ 111 (2009), Nr. 3, S. 158 zum Gastkommentar „Mobilitätseffizienz als Vergleichsgröße?“ von H.-H. Braess in ATZ 110 (2008), Nr. 9, S. 717Google Scholar
  20. [20]
    Braess, H.-H.: Transport Efficiency of Motor Vehicles — A Determinable Parameter? Fisita Congress 2002, Helsinki, Finland, Paper F 02 V 232Google Scholar
  21. [21]
    Schmidt, W.-P.: Sustainable Management of Vehicle Design. In: Int. J. Vehicle Design 2008, pp. 143–155Google Scholar
  22. [22]
    Braess, H.-H.: Grundlegende Aufgabenstellungen im Automobilbau. In: ATZ-Sonderheft VDI-Jahrbuch für die VDI-FVT 2012/2013, S. 38–43Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Hans-Hermann Braess
    • 1
  1. 1.DresdenDeutschland

Personalised recommendations