Advertisement

ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift

, Volume 114, Issue 6, pp 534–541 | Cite as

Optimierte Auslegung von Hybridantriebssträngen unter Realen Fahrbedingungen

  • Andreas Balazs
  • Martin Nijs
  • Stefan Pischinger
Forschung Alternative Antriebe
  • 365 Downloads

Aufgrund der großen Komplexität in modernen Hybridantriebssträngen mit vielfältigen Möglichkeiten der Kombination verschiedener Komponenten und Betriebsstrategien steigen die Herausforderungen bei der Optimierung des Gesamtsystems kontinuierlich an. Im FVV-P rojekt „Untersuchung zur optimierten Auslegung von Hybridantriebssträngen unter realen Fahrbedingungen“ wurde am Lehrstuhl für Verbrennungskraftmaschinen Aachen (VKA) der im Vorgängerprojekt [1] entwickelte Optimierungsansatz mit der Kombination von statistischer Versuchsplanung, Längsdynamiksimulation und numerischer Optimierung weiter entwickelt und auf ein breites Spektrum an kundenrelevanten Fahrzuständen erweitert.

1 Projektansatz

Die Optimierung der Hybridantriebsstränge erfolgte in vier Schritten. Im ersten Schritt wurden Fahrzeugsimulationsmodelle erstellt, die eine Variation der Antriebsstrangkomponenten und der Betriebsstrategie erlauben. Im zweiten Schritt wurde mithilfe statistischer Methoden für die Kombination der...

Notes

Danke

Dieser Fachbeitrag ist das wissenschaftliche Ergebnis einer Forschungsaufgabe, die von der Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen e. V. (FVV, Frankfurt/Main) gestellt und am Lehrstuhl für Verbrennungskraftmaschinen Aachen (VKA) der RWTH Aachen University unter der Leitung von Professor Stefan Pischinger bearbeitet wurde. Das Vorhaben wurde von einem Arbeitskreis der FVV unter der Leitung von Dipl.-Ing. Martin Klenk, Robert Bosch GmbH, begleitet. Diesem Arbeitskreis und insbesondere ihrem Obmann Martin Klenk gebührt der Dank der Autoren für die große Unterstützung.

Literaturhinweise

  1. [1]
    Pischinger, S.; Seibel, J.: Optimierte Auslegung von Ottomotoren in Hybrid- Antriebssträngen. In: MTZ 68 (2007), Nr. 07/08, S. 614–620Google Scholar
  2. [2]
  3. [3]
    Pischinger, S.: Internal Combustion Engines. Lecture Notes of the VKA, RWTH AachenGoogle Scholar
  4. [4]
    N. N.: UCTE- monthly statistics, 2008. Union for the co-ordination of transmission of electricity, http://www.ucte.org
  5. [5]
    Worret, R.: Zylinderdruckbasierte Detektion und Simulation der Klopfgrenze mit einem verbesserten thermodynamischen Ansatz. Dissertation, Universität Karlsruhe (TH), 2003Google Scholar
  6. [6]
    Seibel, J.: Optimierte Auslegung von Ottomotoren in Hybrid-Antriebsträngen. Dissertation, RWTH Aachen, 2008Google Scholar
  7. [7]
    Balazs, A.; Pischinger, S.: Optimized Layout of Gasoline Engines for Hybrid Powertrains under Real World Driving Conditions. 20. Aachen Colloquium Automobile and Engine Technology, 2011Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Andreas Balazs
    • 1
  • Martin Nijs
    • 1
  • Stefan Pischinger
    • 1
  1. 1.RWTH Aachen UniversityAachenDeutschland

Personalised recommendations