Advertisement

ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift

, Volume 114, Issue 4, pp 356–356 | Cite as

Patente

  • Springer Fachmedien Wiesbaden
Service
  • 38 Downloads

Verfahren zur Bestimmung einer schadstoffarmen Route eines Kraftfahrzeugs

Daimler AG

Die Erfindung beschreibt ein Verfahren zur Bestimmung einer Route von einem Ausgangs- zu einem Zielpunkt in einem Navigationssystem sowie ein Verfahren zur Steuerung des Verbrennungsvorgangs einer Brennkraftmaschine. Insbesondere liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, ein verbessertes Verfahren zur Bestimmung einer Route mit geringem Schadstoffausstoß sowie eine verbesserte Steuerung des Verbrennungsvorgangs im Motor mit dem Ziel einer möglichst geringen Schadstoffemission anzugeben. Dabei steht die Minderung von Schadstoffemissionen oft im Zielkonflikt mit der Minimierung der NOx-Rohemissionen. Durch eine Minderung der NOx-Emissionen kann der technische Aufwand anderer NOx-mindernder Maßnahmen reduziert werden.

Zur Lösung dieser Aufgabe wird für das Zurücklegen der Route der Schadstoffausstoß derart mit betrachtet, dass die Gegenläufigkeit von Kraftstoffverbrauch und NOx-Rohemissionen berücksichtigt wird. Der Verbrennungsvorgang wird dabei so gesteuert, dass die für den Betrieb der Brennkraftmaschine zulässigen Betriebsbereiche eines Motorkennfelds in Abhängigkeit beeinflussender Parameter verändert werden.

Offenlegungsschrift: DE 102010025791 A1

Anmeldetag: 01.07.2010

Veröffentlichungstag: 05.01.2012

Verfahren zum Beeinflussen des Kurvenverhaltens eines Kraftfahrzeugs

AUDI AG

Erfindungsgemäß wird ein Verfahren zum Beeinflussen des Kurvenverhaltens eines Kraftfahrzeugs mittels einer Steuervorrichtung beschrieben. Aufgabe der Erfindung ist es, das Kurvenverhalten des Kraftfahrzeugs zu verbessern. Die Lenkcharakteristik eines Fahrzeugs wird nicht nur durch den Radeinschlag, sondern auch durch die Verteilung der Drehmomente an den Antriebsrädern beeinflusst.

Das erfindungsgemäße Verfahren nutzt dabei eine Steuervorrichtung, um das Kurvenverhalten des Fahrzeugs im Zusammenhang mit dem Raddrehmoment aktiv zu beeinflussen. Das erfolgt dadurch, dass das Drehmoment zumindest eines Antriebsrades von der Steuervorrichtung wenigstens in einem vorbestimmten Intervall für Werte der Querbeschleunigung des Fahrzeugs mit zu der Querbeschleunigung festgelegten Werten eingestellt wird. Die Steuervorrichtung stellt dabei mindestens ein Drehmoment unter Verwendung eines linearen Gleichungssystems ein. Das geschieht in der Weise, dass in einem vorbestimmten Intervall für Werte der Querbeschleunigung ein Radlenkwinkel mit der Querbeschleunigung in einem linearen Zusammenhang steht.

Offenlegungsschrift: DE 102010026403 A1

Anmeldetag: 07.07.2010

Veröffentlichungstag: 12.01.2012

Verfahren zum Betreiben eines Sprachdialogsystems

VOLKSWAGEN AG

Die Bedienung von Einrichtungen eines Fahrzeugs über Spracheingaben hat sich als Merkmal aktueller Benutzerschnittstellen etabliert. Aufgabe der vorliegenden Erfindung ist es, ein Verfahren beziehungsweise eine Vorrichtung zum Betreiben eines Sprachdialogsystems bereitzustellen, welche eine verbesserte Dialogeffizienz aufweisen. Insbesondere soll die Dialogdauer und/oder die Anzahl der Nutzerinteraktionen reduziert werden. Gelöst wird die Aufgabe durch ein System, bei dem Spracheingaben mit Einträgen von in einer Datenbank gespeicherten Datensätzen verglichen werden.

Das System umfasst folgende Schritte: Eine erste Spracheingabe wird erfasst und gespeichert. In einem ersten Vergleich wird eine zweite Spracheingabe erfasst und mit den Einträgen der Datensätze verglichen, oder es wird in einem ersten Vergleich eine erste Teilmenge der Datensätze der Datenbank identifiziert. Danach werden die Datensätze in Abhängigkeit vom Ergebnis des ersten Vergleichs auf eine erste Teilmenge beschränkt. In einem zweiten Vergleich wird die gespeicherte erste Spracheingabe mit der ersten Teilmenge der Datensätze verglichen. In Abhängigkeit von diesem zweiten Vergleich wird aus der ersten Teilmenge eine Treffermenge ermittelt.

Offenlegungsschrift: DE 102010026708 A1

Anmeldetag: 10.07.2010

Veröffentlichungstag: 12.01.2012

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Springer Fachmedien Wiesbaden
    • 1
  1. 1.WiesbadenDeutschland

Personalised recommendations