Advertisement

ATZ - Automobiltechnische Zeitschrift

, Volume 114, Issue 4, pp 312–317 | Cite as

Rollenprüfstände für Fahrzeug- und Antriebskonzepte von Morgen

  • Tobias Düser
  • Christoph Schmidt
  • Uwe Schmidt
  • Felix Pfister
Entwicklung Mess- und Prüftechnik
  • 297 Downloads

Die Entwicklung von modernen Fahrzeugen mit äußerst komplexen Antriebskonzepten stellt hohe Anforderungen an neue Entwicklungsmethoden und die dazugehörigen Werkzeuge. Rollenprüfstände müssen flexibel genug sein, um mit der Vielfalt an zukünftigen Antriebsstrangtopologien umgehen zu können. Wie AVL hier darlegt, werden Tests auf der Integrationsebene des Gesamtfahrzeugs immer bedeutender, um Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Komponenten eines Hybrid- oder Elektrofahrzeugs analysieren zu können und das Gesamtsystem mit verschiedenen Zielsetzungen wie zum Beispiel Energieeffizienz, Komfort und Fahrdynamik zu optimieren.

HERAUSFORDERUNGEN BEI FAHRZEUG- UND ANTRIEBSKONZEPTEN VON MORGEN

Besonderer Fokus liegt aktuell auf der Validierung von Fahrzeugen mit elektrischen Antriebskomponenten. Dies reicht vom Mild-Hybrid-, über den Plug-in-Hybrid- und Range-Extender-Antrieb bis hin zu vollelektrischen Fahrzeugen mit Einzelradantrieben. Nicht nur die Entwickler derartiger Antriebskonzepte...

Literaturhinweise

  1. [1]
    Pfister, F.; Schyr, C.; LeRhun, F.: Effizientes Testen für mehr Energieeffizienz — Der Rollenprüfstand als mechatronische Entwicklungsplattform. Special AVL. In: ATZ 111 (2009), Nr. 11, S. 847–852Google Scholar
  2. [2]
    Richter, M.; Moser, J.; Reinhardt, U.; Sajadatz, A.: Herausforderungen der EMV von Hochvoltsystemen im Kraftfahrzeug. Vortrag, EMV 2011, International Exhibition with Workshops on Electromagnetic Compatibility (EMC), Stuttgart, 15. März 2011Google Scholar
  3. [3]
    Hillers, T.: E-Motion — Sound-Design bei Elektrofahrzeugen. Vortrag, E-Mobilität & Akustik, 5. Dega-Symposium, Stuttgart, 2011Google Scholar
  4. [4]
    Langner, F.; Meyer, J.: Teststrategien für die Simulation von Hybridfahrzeugsystemen. In: http://www.elektroniknet.de/automotive/technik-know-how/test-entwicklungstools/article/83129/5/Teststrategien_fuer_die_Simulation_von_Hybridfahrzeugsystemen/ vom 28. Oktober 2011
  5. [5]
    Pfister, F.; Schick, B.: Die Zukunft hat einen Sensor. Location Awareness Meets Powertrain Controls. Vortrag, 4. Internationales Symposium für Entwicklungsmethodik, Wiesbaden, 9. November 2011Google Scholar
  6. [6]
    Albers, A.; Düser, T.; Robens, G.: Operation Mode-based Measurement Process for NVH Phenomena on a Roller Test Bench. Lecture, Internoise, Ottawa, Canada, 2009Google Scholar
  7. [7]
    Albers, A.; Düser, T.; Sander, O.; Roth, C.; Henning, J.: X-in-the-Loop-Framework für Fahrzeuge, Steuergeräte und Kommunikationssysteme. In: ATZelektronik 5 (2010), Nr. 5, S. 60–65CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Tobias Düser
    • 1
  • Christoph Schmidt
    • 1
  • Uwe Schmidt
    • 1
  • Felix Pfister
    • 2
  1. 1.AVL Zöllner GmbHBensheimDeutschland
  2. 2.AVL List GmbHGrazÖsterreich

Personalised recommendations