Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 78, Issue 4, pp 36–39 | Cite as

Produkte

  • Thomas SiebelEmail author
Aktuell
  • 212 Downloads

Renault Trucks | Motorteile additiv gefertigt

Renault Trucks hat den Prototypen eines Vierzylindermotors mit einem additiven Fertigungsverfahren hergestellt. Für den Bau des Motors vom Typ DTI5 hat sich das Unternehmen des 3-D-Metalldrucks bedient. Konkret haben die Konstrukteure die Kurbelschwingen und Kurbelschwingenträger mithilfe des additiven Fertigungsverfahrens hergestellt und 600 h in einem Motor auf dem Prüfstand erprobt. Mit den Maßnahmen hat das Unternehmen das Gewicht des Vierzylindermotors um 120 kg reduziert, was 25 % seiner ursprünglichen Masse entspricht. Insgesamt wurden zudem 200 Teile eingespart – was ebenfalls einer Reduzierung um 25 % entspricht. Renault will durch Einsatz des neuen Fertigungsansatzes leichtere und kompaktere Motoren bauen. Schon in der nahen Zukunft könnte er Renault Trucks zufolge für sehr spezifische Anwendungen oder für kleine Serien eingesetzt werden. Nach den Versuchen arbeiten die Ingenieure des Unternehmens weiter an diesem...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.Springer Fachmedien Wiesbaden GmbHWiesbadenGermany

Personalised recommendations