Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 73, Issue 10, pp 730–738 | Cite as

Mittelschwerer Nfz-Motor Von Mercedes-Benz

Teil 1: Motor- Und Abgasreinigungskonzept
  • Hans-Otto Herrmann
  • Börge Nielsen
  • Christian Gropp
  • Jürgen Lehmann
Titelthema Nutzfahrzeugantriebe
  • 299 Downloads

Mit Inkrafttreten der Abgasemissionsstufe Euro VI führt Daimler Trucks eine von Grund auf neu entwickelte Generation von Mercedes-Benz-Dieselmotoren für mittelschwere Nutzfahrzeuge ein. Die neuen Motoren mit der Baureihenbezeichnung OM 93x lösen die erfolgreiche Baureihe 900 nach mehr als 15 Jahren schrittweise ab und stehen wie diese in Ausführungen mit vier und sechs Zylindern zur Verfügung (OM 934 und OM 936). Im Folgenden werden das Motoren- und das Abgasreinigungskonzept erläutert, die Betriebsstrategien und der Entwicklungsprozess werden in einem zweiten Teil in der MTZ 11 behandelt.

Strategische Zielsetzungen

Anders als noch die Baureihe 900 [1, 2] wurde der neue Motor von vornherein als echter sogenannter Weltmotor für den Einsatz in allen Fahrzeugprodukten von Daimler Trucks konzipiert. Dabei sollte die Baureihe OM 93x zur Erzielung einer breiten Stückzahlbasis nicht nur die Reihe 900 in den bestehenden Anwendungen ablösen, sondern auch neue Einsatzmöglichkeiten erschließen.

Ko...

Literaturhinweise

  1. [1]
    Bergmann, H.; Mack, E.: Die Konstruktionsmerkmale des neuen Nutzfahrzeug-Dieselmotors OM 904 LA von Mercedes-Benz. In: MTZ 57 (1996) Nr. 2, S. 74–84Google Scholar
  2. [2]
    Harr, T.; Mack, E.; Schulze, R.; Schmid, W.: Der neue Sechszylinder-Dieselmotor OM 906 LA von Daimler-Benz. In: MTZ 59 (1998) Nr. 9, S. 526–538Google Scholar
  3. [3]
    Maderthaner, K.: Der Einfluß des Hub-Bohrungsverhältnisses auf die Betriebswerte von Nfz-Dieselmotoren. Wien, Technische Universität, Dissertation, 1999Google Scholar
  4. [4]
    Koch, T.; Gärtner, U.: Reduktion der Partikelemission kommerzieller Dieselmotoren — inner- und nachmotorische Potentiale mit dem Fokus auf der passiven Regeneration. 7. Dresdner Motorenkolloquium, Tagungsband, Dresden, 2007, S. 90-108Google Scholar
  5. [5]
    Koch, T.: Entwicklung der Abgasrückführung von Medium-Duty-Dieselmotoren zur Einhaltung zukünftiger Emissionsgrenzwerte: Anforderungen, Risiken und Chancen. In: Heavy-Duty-, schwere Diesel- und Großmotoren im Spannungsfeld verschärfter Umweltbestimmungen und Kundennutzen, HdT-Tagung, Tagungsband H030-11-438-6, München, 2006Google Scholar
  6. [6]
    Müller, M.; Streule, T.; Sumser, S. et al.: Die asymmetrische 2-flutige Turbine für schwere Daimler Nfz-Motoren. 13. Aufladetechnische Konferenz, Tagungsband, Dresden, 2008Google Scholar
  7. [7]
    Heil, B.; Schmid, W.; Teigeler, M.; Sladek, W. et al.: Die neue Dieselmotorenbaureihe für Schwere Nutzfahrzeuge von Daimler. In: MTZ 70 (2009) Nr. 1, S. 16–25Google Scholar
  8. [8]
    Lückert, P.; Waltner, A.; Rau, E. et al.: Der neue V6-Ottomotor M 272. In: MTZ 65 (2004) Nr. 6, S. 440–442Google Scholar
  9. [9]
    Körner, W.-D.; Bergmann, H.; Weiß, E.: Die Motorbremse von Nutzfahrzeugen — Grenzen und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. In: ATZ 90 (1988) Nr. 12, S. 671–675Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Hans-Otto Herrmann
    • 1
  • Börge Nielsen
    • 1
  • Christian Gropp
    • 1
  • Jürgen Lehmann
    • 1
  1. 1.Daimler AGStuttgartDeutschland

Personalised recommendations