Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 73, Issue 7–8, pp 574–579 | Cite as

2,0-L-Biturbo-Dieselmotor Von Opel

Mit Zweistufen-Ladeluftkühlung
  • Jens Wartha
  • Fredrik Westin
  • Alexander Leu
  • Mirco De Marco
Entwicklung Dieselmotoren

Der neue 2,0-l-Biturbo-Dieselmotor von Opel mit zweistufiger Turboaufladung und Piezo-Einspritztechnik sorgt dank einer Closed-loop-Verbrennungsregelung für niedrige Emissions- und Verbrauchswerte. Alle Maßnahmen in Kombination mit einer erstmals eingesetzten zweistufigen Ladeluftkühlung ermöglichen maximale Leistungs- und Drehmomentwerte bei einem nochmals verbesserten Ansprechverhalten.

Entwicklungsziele

Im Jahr 2004 brachte Opel den 1,9-l-Common-Rail-Dieselmotor auf den Markt, der den Vorgaben der Euro-4-Abgasnorm entsprach. Nach dem Produktionsstart im Opel Vectra kam diese Motorenfamilie auch in den Modellen Astra und Zafira zum Einsatz. Mit einer Leistung bis zu 110 kW und einem maximalen Drehmoment von 320 Nm setzte dieser Motor damals Akzente.

Mit Einführung des neuen Opel Insignia folgte 2008 eine Überarbeitung dieser Motorenfamilie. Es galt, die Euro-5-Abgasnorm einzuhalten, den Kraftstoffverbrauch zu senken sowie Leistung und Drehmoment zu steigern. Mit 81 bis 118 kW und...

Notes

Danke

Die Autoren danken Tobias Heuer, Vincenzo Rampino und Massimo Giraud für ihre Beiträge zum Gelingen dieses Artikels.

Literaturhinweis

  1. [1]
    Watson, N.; Janota, M. S.: Turbocharging the Internal Combustion Engine. MacMillan Press, 1982CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Jens Wartha
    • 1
  • Fredrik Westin
    • 1
  • Alexander Leu
    • 2
  • Mirco De Marco
    • 1
  1. 1.GM Powertrain EuropeTurinItalien
  2. 2.Adam Opel AGRüsselsheimRussia

Personalised recommendations