Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 73, Issue 7–8, pp 564–572 | Cite as

Die Boxermotoren Im Neuen Porsche 911 Carrera

  • Jörg Kerner
  • Thomas Wasserbäch
  • Martin Kerkau
  • Markus Baumann
Entwicklung Ottomotoren

Für den neuen Porsche 911 Carrera wurden die Sechszylinder-Boxermotoren tiefgreifend optimiert. Durch eine weitere Entdrosselung der Ansaugstrecke und der Abgasanlage sowie eine Optimierung des Brennverfahrens konnte die Leistung des 3,8-l-motors weiter gesteigert und in Verbindung mit dem Doppelkupplungsgetriebe der Verbrauch gleichzeitig um 15 % gesenkt werden. Beim motor des Basismodells wurde der Hubraum auf 3,4 l reduziert. Auch hier konnten motorleistung und Beschleunigungswerte weiter gesteigert werden, bei gleichzeitig 16 % geringerem Verbrauch. Die Effi zienz der neuen motoren wird unter anderem durch Start-Stopp-Funktion, Segeln, ein neues thermomanagement, Bremsenergierekuperation sowie geringere reibung verbessert.

Antriebskonzept

Seit 48 Jahren zeichnet sich der Porsche 911 durch einzigartige Charaktermerkmale aus: ein außergewöhnliches Konzept, zeitlos klassisches Design, großen Fahrspaß bei hoher Effi zienz, Erfolg im Motorsport sowie hervorragende Alltagstauglichkeit....

Literaturhinweise

  1. [1]
    Wasserbäch, T.; Kerkau, M.; Maier, F.; Hawener, J.; Neußer, H.-J.: Sportmotoren mit höchster Effizienz — die neue Boxermotorenfamilie von Porsche. 30. Internationales Wiener Motorensymposium, 2009Google Scholar
  2. [2]
    Zamow, J.; Meier, R.; Esser, J.; Pfäfflin, B.; Holle, R.; Martiny, M.: Effizienz, Emotion. Techniktag Porsche 911 Carrera, Weissach, 2011Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Jörg Kerner
    • 1
  • Thomas Wasserbäch
    • 1
  • Martin Kerkau
    • 1
  • Markus Baumann
    • 1
  1. 1.Dr. Ing. h.c. F. Porsche AGStuttgartDeutschland

Personalised recommendations