Advertisement

MTZ - Motortechnische Zeitschrift

, Volume 73, Issue 5, pp 404–411 | Cite as

Grenzpotenziale der CO2-Emissionen Von Ottomotoren

Teil 2: Entwicklung der Brennverfahren
  • Rudolf Flierl
  • Frederic Lauer
  • Stephan Schmitt
  • Ulrich Spicher
Entwicklung Ottomotoren
  • 156 Downloads

In der MTZ 4 haben die TU Kaiserslautern und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) die mechanischen Möglichkeiten zur weiteren Entwicklung von homogen, stöchiometrisch betriebenen Ottomotoren hinsichtlich Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen dargestellt. In diesem zweiten Teil des Beitrags werden nun neue Brennverfahren zur weiteren Effizienzsteigerung betrachtet. Dazu werden der stöchiometrische und der geschichtete Magerbetrieb sowie zukünftige Brennverfahren wie homogene Kompressionszündung beim Ottomotor vorgestellt und deren Potenzial aufgezeigt. Die beschriebenen Grenzpotenziale beider Beiträge werden zusammengefasst und einander gegenübergestellt.

MOTIVATION

In [1] wurden bereits die Möglichkeiten und Grenzen thermodynamischer Ansätze zur Prozessoptimierung am homogen, stöchiometrisch betriebenen Ottomotor mittels Ventiltriebsvariabilität bewertet und miteinander verglichen. Dazu wurden die Einsatzmöglichkeiten von Phasensteller, diskretem Hubumschalter und...

Literaturhinweise

  1. [1]
    Flierl, R.; Lauer, F.; Schmitt, S.; Spicher, U.: Grenzpotenziale der CO2-Emissionen von Ottomotoren, Teil 1: Mechanische Verfahren. In: MTZ 73 (2012), Nr. 4Google Scholar
  2. [2]
    Werth, C.: Lambda-Split. Kaiserslautern, Technische Universität, Diplomarbeit, 2010Google Scholar
  3. [3]
    Waltner, A.; Lückert, P.; Doll, G.; Kemmler, R.: Der neue 3,5-l-V6-Ottomotor mit Direkteinspritzung von Mercedes-Benz. In: MTZ 71 (2010), Nr. 9Google Scholar
  4. [4]
    Spicher, U.; Sarikoc, F.: Engine Downsizing by Gasoline Direct Injection and Turbocharging. Isromac-13, International Symposium on Transport Phenomena and Dynamics of Rotary Machinery, Hawaii, 2010Google Scholar
  5. [5]
    Schumann, F.; Buri, St.; Kubach, H.; Spicher, U.; Hall, M. J.: Untersuchung zur Partikelemission bei Benzin-Direkteinspritzung mit Einspritzdrücken bis zu 1000 bar. 19. Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik, 2010Google Scholar
  6. [6]
    Sarikoc, F.: Untersuchungen zur Reduzierung der Stickoxidemissionen bei modernen Brennverfahren für Motoren mit Benzin-Direkteinspritzung. Karlsruhe, Universität, Dissertation, 2009Google Scholar
  7. [7]
    Gottschalk, W.: Wirkungsgrad- und Emissionspotentiale zukünftiger Brennverfahren von Pkw-Motoren. Ilmenau, Technische Universität, Habilitationsschrift, 2010Google Scholar
  8. [8]
    Hübner, W.; Gehrke, U.; Boulouchos, K.; Peters, N.; Schulz, C.; Spicher, U.: Influence of pilot injection on controlled auto-ignition combustion — A theoretical and experimental study. SIA International Conference The Spark Ignition Engine of the Future, Straßburg, 2009Google Scholar
  9. [9]
    Spicher, U.: Analyse und Effizienz zukünftiger Antriebssysteme für die individuelle Mobilität — Vergleich und Grenzen. MTZ-Tagung Der Antrieb von morgen, Wolfsburg, 2012Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2012

Authors and Affiliations

  • Rudolf Flierl
    • 1
  • Frederic Lauer
    • 1
  • Stephan Schmitt
    • 1
  • Ulrich Spicher
    • 2
  1. 1.TU KaiserslauternKaiserslauternDeutschland
  2. 2.Karlsruher Institut für Technologie (KIT)KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations