MS: Digitale Tools eingeführt

Kognitive Einschränkungen und Fatigue bei Patienten mit Multipler Sklerose (MS) sind mit verminderter Produktivität am Arbeitsplatz verknüpft. Eine Real-World-Studie zeigte, dass weniger als die Hälfte der befragten MS-Patienten im erwerbsfähigen Alter angestellt oder selbstständig berufstätig war. 62 % gaben als Grund ihre Erkrankung an [Kobelt G et al. Mult Scler 2019; 25(5): 740-9]. Um hier zu einer Verbesserung beizutragen, arbeitet das Unternehmen Biogen an verschiedenen digitalen Anwendungen, sowohl für den klinischen als auch den außerklinischen Kontext. CogEval ist eine kostenlose App für das iPad®, mit der medizinisches Fachpersonal Symptome kognitiver Funktionsstörungen bei Menschen mit MS routinemäßig nachverfolgen und evaluieren kann. KonectomTM ist eine digitale Plattform für das Smartphone, auf der Menschen mit MS eine quantitative Selbstbeurteilung ihrer neurologischen Einschränkungen vornehmen können.

Nach Informationen von Biogen

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Redaktion Facharztmagazine.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Facharztmagazine, R. MS: Digitale Tools eingeführt. DNP 22, 64 (2021). https://doi.org/10.1007/s15202-021-4627-4

Download citation