Advertisement

DNP - Der Neurologe & Psychiater

, Volume 18, Issue 5, pp 21–21 | Cite as

Daten zum neuen CGRP-Antagonisten Ubrogepant bei akuter Migräne

  • Stefan Evers
Literatur kompakt
  • 331 Downloads

Ein neuer CGRP-Rezeptor-Antagonist ist in der klinischen Entwicklung. Als Alternative zu Triptanen ist er etwa gleich effektiv, aber mit besserem Verträglichkeitsprofil.

Schon seit 20 Jahren befinden sich sogenannte CGRP-Rezeptor-Antagonisten als Alternative für die Triptane in der klinischen Entwicklung. Die ersten Substanzen wurden aus unterschiedlichen Gründen nicht weiterentwickelt, obwohl sie eine Wirksamkeit nachweisen konnten. Mit MK-1602 (Ubrogepant) liegt nun ein neuer CGRP-Rezeptor-Antagonist vor.

Die aktuelle doppelblinde und placebokontrollierte Dosisfindungsstudie randomisierte 834 Patienten, die je eine Migräneattacke behandelten. Die Dosis von Ubrogepant betrug 1 mg, 10 mg, 25 mg, 50 mg oder 100 mg. Die beiden primären Endpunkte waren Schmerzfreiheit nach zwei Stunden und eine Besserung der Kopfschmerzen von schwer oder mittelschwer auf leicht oder keine Kopfschmerzen nach zwei Stunden. Insgesamt erhielten 527 Studienteilnehmer Ubrogepant und 113 Placebo.

Bezogen auf den Endpunkt Schmerzfreiheit nach zwei Stunden war der Unterschied ab der Dosis von 25 mg Ubrogepant zu Placebo statistisch signifikant. Unter 100 mg Ubrogepant waren 25,5 % der Patienten schmerzfrei im Vergleich zu 8,9 % unter Placebo. Die Besserung der Kopfschmerzen nach zwei Stunden war dagegen nicht signifikant unterschiedlich zu Placebo. In Bezug auf Nebenwirkungen bestanden keine signifikanten Unterschiede zwischen Ubrogepant und Placebo. Eine Erhöhung der Leberenzyme trat nicht auf.

Kommentar

Diese Studie zeigt eine dosisabhängige Wirkung des neuen CGRP-Rezeptor-Antagonisten Ubrogepant in der Therapie akuter Migräneattacken. Dabei liegt die Effektivität für die Schmerzfreiheit nach zwei Stunden etwa in der Größenordnung wie der der oralen Triptane. Das Verträglichkeitsprofil war allerdings formal gesehen besser als bei Triptanen, außerdem können CGRP-Rezeptor-Antagonisten auch bei kardiovaskulärem Risikoprofil eingesetzt werden. Die von der Firma MSD entwickelte Substanz wurde jüngst an die Firma Allergan verkauft, die nun in einem Phase 3-Studienprogramm die Substanz weiterentwickelt.

Literatur

  1. Voss T et al. A phase IIb randomized, double-blind, placebo-controlled trial of ubrogepant for the acute treatment of migraine. Cephalalgia 2016; 36: 887 – 98CrossRefPubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin 2017

Authors and Affiliations

  • Stefan Evers
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations