Advertisement

Gastro-News

, Volume 5, Issue 3, pp 63–63 | Cite as

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Symptomfreiheit und Lebensqualität durch anhaltende Remission und Mukosaheilung

  • Thomas Riedel
infopharm

Die primären Therapieziele bei Colitis ulcerosa (CU) und Morbus Crohn (MC) für den Arzt sind es, eine anhaltende Remission und Mukosaheilung zu erreichen, die individuellen Ziele für den CED-Patienten Symptomfreiheit und Lebensqualität, erklärte Prof. Stefan Schreiber, Kiel. Daher ist für CU und MC eine effektive und gut verträgliche Therapie sinnvoll, die frühzeitig und auch als Langzeitanwendung eingesetzt werden kann.

Für den darmselektiv wirkenden α4β7-Integrin-Antagonisten Vedolizumab (Entyvio®) wurden Wirksamkeit und Sicherheit bei MC und CU in den zulassungsrelavanten GEMINI-Studien belegt. Post-hoc-Analysen belegen die frühe symptomatische Besserung bei CU sowie MC und sprechen für Vedolizumab als First-Line-Biologikum.

So zeigte eine Post-hoc-Analyse der GEMINI-1-Daten die Verbesserung der Symptomatik bei Patienten mit aktiver CU, die randomisiert in der sechswöchigen Induktionsphase entweder Vedolizumab oder Placebo erhalten hatten [Feagan BG et al. UEGW 2017; Abstract OP097]. Nach sechs Wochen berichteten in der Gesamtpopulation signifikant mehr Patienten unter Vedolizumab von einem RBS (rektale Blutungen) = 0 oder SFS (Stuhlfrequenz) ≤ 1, bei den Anti-TNFα-Naiven war der Unterschied zu Placebo bereits ab Woche 2 signifikant. Der kombinierte Endpunkt RBS = 0 und SFS ≤ 1 wurde sowohl in der Gesamtpopulation als auch bei Anti-TNFα-naiven Patienten ab Woche 2 von einem signifikant höheren prozentualen Anteil der Vedolizumab-Patienten im Vergleich zur Placebo (19,1 vs.10,1 %; 22,3 vs. 6,6 %) erreicht. Die Post-hoc-Analyse der GEMINI-2-Daten bei Patienten mit aktivem MC zeigte ähnliche Ergebnisse [Feagan BG et al. ACG Annual Scientific Meeting 2017, Abstract P1271].

Ergebnisse einer Interimsanalyse aus der Extensionsstudie GEMINI-LTS bestätigen die Langzeitwirksamkeit des Wirkstoffs. Von CU-Patienten, die über 152 Wochen durchgehend mit Vedolizumab behandelt wurden, befanden sich zur Zeit der Datenerhebung 93 % in klinischer Remission. Bei den MC-Patienten lag die Remissionsrate nach 152 Wochen kontinuierlicher Vedolizumab-Therapie dieser Population bei 89 % [Loftus EV Jr. et al. J Crohns Colitis 2017; 11(Issue suppl): S182 – S183. Vermeire S et al. J Crohns Colitis 2017; 11(Issue suppl): S39].

Auch für die Langzeitsicherheit bestätigte die Analyse der Sicherheitsdaten von sechs klinischen Phase-II/III-Studien (GEMINI-1–3, -LTS) mit 2.932 Patienten über bis zu fünf Jahre für Vedolizu-mab ein günstiges Sicherheitsprofil auch bei langfristiger Therapie der CU und MC, ohne erhöhtes Risiko für schwerwiegende oder opportunistische Infektionen [Colombel JF et al. Gut 2017;66(5): 839–851].

Literatur

  1. Pressegespräch „Nachhaltige Behandlungskonzepte bei CED — Herausforderungen und Perspektivenwechsel“ im Rahmen des DGIM-Kongresses 2018 am 16.4.2018 in Mannheim (Takeda Pharma).Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Thomas Riedel
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations