Advertisement

Gastro-News

, Volume 5, Issue 2, pp 58–58 | Cite as

Magen-Darm-Beschwerden

Homöopathie gegen Verdauungsprobleme

  • Birgit Frohn
infopharm
  • 75 Downloads

Das homöopathische Präparat Nux vomica D6 DHU ist seit Januar 2018 in Apotheken für die Indikation „bei Erkrankungen der Verdauungsorgane“ erhältlich.

Nux vomica ist „nach Arnica die Nummer zwei in der Homöopathie“, erklärt der Internist, Gastroenterologe und homöopathische Arzt Dr. Joachim Wernicke, Emil-Schlegel-Klinik in Rottenburg. Die Samen des Brechnuss-Baums werden seit über tausend Jahren zu Heilzwecken eingesetzt. Aktuell erfährt Nux vomica eine Renaissance, denn Störungen der Verdauungsfunktionen nehmen rasant zu. Stress, Hektik, ungesunde Essgewohnheiten und Ernährung sowie Genussmittel schlagen immer mehr Menschen auf den Magen und bringen ihren Darm aus seinem Gleichgewicht. Typische Folgen sind Magenschmerzen, Übelkeit, Sodbrennen sowie Völlegefühl und Blähungen. Hier können die Brechnuss-Samen regulieren und diese Symptome bessern.

Hauptindikation von Nux vomica D6 DHU sind nach den Worten von Dr. Wernicke „funktionelle dyspeptische Beschwerden“. Er empfiehlt sie zudem bei chronischer Obstipation, dem Roemheld-Syndrom, einer C-Gastritis und gegen die Nebenwirkungen schleimhautreizender Medikamente.

Die Dosierungsempfehlung für das neu eingeführte Präparat lautet ein- bis dreimal täglich fünf Globuli. Bei akuten Beschwerden sollten halbstündlich bis stündlich fünf Globuli eingenommen werden — bis zum Eintritt der Besserung, jedoch höchstens sechsmal täglich.

Literatur

  1. Pressekonferenz „Wenn die Verdauung schlapp macht — Hilfe aus der Homöopathie“, 24.1.2018, Hamburg; Veranstalter DHU-Arzneimittel GmbHGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Birgit Frohn
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations