Advertisement

Gastro-News

, Volume 5, Issue 2, pp 19–20 | Cite as

Eosinophile Ösophagitis

Abnormale Reaktion auf Lokalinjektion von Nahrungsallergenen im Ösophagus

  • Ulrike von Arnim
journal club

Fragestellung: Ziel der kleinen holländischen Pilotstudie war es, einen ösophagealen Prick-Test (EPT) mittels einer lokalen Antigeninjektion durchzuführen, um mehr klinisch relevante Informationen über eine mögliche ösophageale Sensibilisierung bei Erwachsenen mit eosinophiler Ösophagitis (EoE) zu erhalten.

Hintergrund:Die EoE stellt eine chronische antigenvermittelte Erkrankung des Ösophagus dar. Dabei ist ein breites Spektrum dysphagischer Beschwerden klinisch vorherrschend. Es wird angenommen, dass bestimmte Nahrungsmittelallergene die Th2-getriggerte Immunantwort auslösen. Der genaue Pathomechanismus der EoE ist allerdings bis heute noch unklar. Elimationsdiäten stellen eine nicht pharmakologische Intervention mit gutem Ansprechen dar. Der Skin-Prick-Test (SPT) und die spezifischen IgE-Bestimmungen im Serum zeigten sich wenig hilfreich hinsichtlich der auslösenden Nahrungsallergene. Dies ist wahrscheinlich am ehesten dadurch bedingt, weil die eosinophile Inflammation bei der EoE...

Literatur

  1. Warners MJ. Terreehorst I, van den Wijngaard RM, Akkerdaas J, van Esch BCAM, van Ree R, Versteeg SA, Smout AJPM, Bredenoord AJ. Brief reports: Abnormal responses to local esophageal food allergen injections in adult patientes with eosinophilic esophagitis. Gastroenterology 2018;154:57 – 60CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und InfektiologieOtto-von-Guericke UniversitätMagdeburgDeutschland

Personalised recommendations