Erste Zulassung beim Merkelzellkarzinom

Das metastasierte Merkelzellkarzinom (MCC) ist ein seltener, aggressiver Hauttumor mit prognostisch sehr ungünstigem Verlauf. Er entwickelt sich bevorzugt an sonnenexponierten Hautarealen. Mehr als ein Drittel der Patienten befindet sich bei Diagnosestellung bereits in einem lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Stadium. Im metastasierten Stadium beträgt die 1-Jahres-Überlebensrate 41-51 %. Lediglich 14-18 % der Patienten sind nach fünf Jahren noch am Leben. Die Behandlung mit off-label eingesetzten zytotoxischen Chemotherapien hatte selten längere Remissionen zur Folge und konnte somit die Prognose nicht wesentlich verbessern.

Das änderte sich 2017 mit der EU-Zulassung des von Merck in Kooperation mit Pfizer entwickelten Avelumab (Bavencio®). Der monoklonale IgG1-Antikörper gegen PD-L1 ("programmed cell death ligand 1") führte in Studien zu einem hohen und dauerhaften Ansprechen, wobei die Nebenwirkungen tolerierbar und gut handhabbar waren.

figure1

© Springer Medizin Ärzte Zeitung

In Teil A der Studie JAVELIN Merkel 200 wurden 88 Patienten mit Avelumab behandelt, die nach einer oder mehreren Chemotherapien einen Progress entwickelt hatten. Die objektive Ansprechrate unter Avelumab betrug 33 %. Bei 11,4 % der Patienten kam es zur einer kompletten und bei 21,6 % zu einer partiellen Remission. Die mediane Ansprechdauer war mit 40,5 Monaten erfreulich lang. Die Gesamtüberlebensdauer bei Patienten, die in der Zweitlinie mit Avelumab behandelt worden waren, lag nach zwölf Monaten bei 50 %, nach 24 Monaten bei 36 % und nach 36 Monaten bei 32 %.

Teil B der Studie betraf 116 primär systemisch unbehandelte Patienten. Unter der Erstlinientherapie mit Avelumab wurde eine objektive Ansprechrate von 39,7 % erreicht. Bei 16,4 % der Patienten kam es zu einer Komplett- und bei 23,3 % zu einer Teilremission. Die mediane Ansprechdauer betrug 18,2 Monate. Nach zwölf Monaten lebten noch 60 % der Patienten, nach 24 Monaten 49 % und nach 30 Monaten 46 %.

Nach Informationen von Merck

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Dr. med. Günter Springer.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Springer, G. Erste Zulassung beim Merkelzellkarzinom. hautnah dermatologie 36, 79 (2020). https://doi.org/10.1007/s15012-020-4112-3

Download citation