Skip to main content

... UND JÄHRLICH GRÜSST DAS MURMELTIER!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

die Politik hat inzwischen den Ausnahmezustand scheinbar so liebgewonnen, dass das Narrativ der schwersten Pandemie aller Zeiten auch in einer Infektwelle, die in meiner Region das klinische Niveau eines grippalen Infektes hat, nicht aufgegeben wird. Primär notwendig gesehene Freiheitseinschränkungen und gesellschaftsspaltende Vorschriften werden nur zögerlich zurückgenommen. Das hat auch Auswirkungen auf unsere Akupunkturgesellschaft. Wir haben inzwischen das 3. Ausbildungsjahr in Folge unter Ausnahmebedingungen zu gestalten. Die Anmeldungen für die Einführungskurse zeigen weiterhin, dass die Online- Seminare sehr gut angenommen werden, allerdings die Präsenz-Seminare schleppend gebucht werden. Trotzdem werden wir auch in diesem Jahr in drei Großstädten die Präsenzlinie anbieten und zu Beginn und am Ende des jeweiligen Kursthemas einen Online-Kurs dazu. So können Kollegen, die „Präsenz“ gebucht haben und erkrankt sind oder in Quarantäne mussten, mit dem Online-Kurs doch noch ihre Ausbildung ohne Verzögerung fortführen.

In der aktuellen Situation bin ich sehr froh darüber, dass ich als Allgemeinmediziner die Akupunktur als diagnostische und therapeutische Handlungsoption erlernt habe. Insbesondere Infekterkrankungen und Impffolgen sowie zunehmend depressive und ängstliche Verhaltensreaktionen lassen sich ebenso wie prolongierte Schwächezustände sehr gut mit Akupunktur behandeln. Es steht außer Frage, dass langanhaltende Ängste das Immunsystem negativ beeinträchtigen. Die 2-jährige Angsttriggerung über die Mainstream-Medien bezüglich COVID-19, Klimawandel und Kriegsgefahr bringt viele Menschen an die Grenze ihrer psychischen Belastbarkeit. Immer mehr Menschen reagieren in dieser Situation auch mit erhöhtem Blutdruck. Aus diesem Grunde habe ich ein integratives Diagnoseund Therapieprotokoll erarbeitet, das ich im März auf dem ... UND JÄHRLICH GRÜSST DAS MURMELTIER! Akupunkturkongress in DAVOS vorgestellt habe und zu dem ich beim Kongress in Timmendorf Fallstudien liefern werde.

TIMMENDORF 05.–09.09.2022| Das Erdelement wird uns dieses Jahr in Timmendorf als roter Faden dienen. Zusätzlich haben wir die dazu passenden schulmedizinischen Basisthemen „Demenz“ und „Metabolisches Syndrom“ als Themenanker. Das komplette Programm ist bereits auf unserer Homepage abrufbar. Die Vorträge des vergangenen Jahres können Kongressbesucher von 2021 weiterhin auf unserem E-Campus einsehen.

https://ecampus.akupunktur.de

A-DIPLOM-PRÜFUNGEN | Dieses Jahr werden wir wieder A-Diplom-Prüfungen im Anschluss an den Refresher- Kurs in Präsenz anbieten. Dazu treffen wir uns vom 01.–03. April in Waren am wunderschönen Müritzsee. Es haben sich bereits so viele Kollegen angemeldet, dass der Kurs zwar noch offen ist, aber wir in den nächsten Wochen damit rechnen, dass wir ihn aufgrund der Hotelkapazitäten schließen müssen. Wer ganz mutig ist, kann im April schon mal in der Müritz anbaden oder mit einem Segelboot das Revier erkunden. Auch für Wander- und Radfreunde bietet der direkt hinter dem Hotel beginnende Müritz-Nationalpark viele wunderbare Wege und Naturschauspiele.

Mit guten Wünschen für das Frühjahr,

Ihr

B. Ramme

figure 1

Dr. med. Bernd Ramme

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Bernd Ramme.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Ramme, B. ... UND JÄHRLICH GRÜSST DAS MURMELTIER!. Akupunkt Aurikulomed 48, 4 (2022). https://doi.org/10.1007/s15009-022-5756-3

Download citation

  • Published:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s15009-022-5756-3