Der COVID-19-Impfstoff-Kandidat von Sanofi-GSK hat nach Angaben der Hersteller in der Studie VAT02 (Kohorte 2) bei Erwachsenen, die mit mRNA-COVID-19-Impfstoffen geimpft wurden, zu einer ausgeprägten Boosterantwort gegen mehrere besorgniserregende Varianten geführt, darunter Omikron BA.1 und BA.2. Außerdem habe der Boosterkandidat in der COVIBOOST-Studie eine stärkere Immunantwort hervorgerufen als der Booster mit dem mRNA-Impfstoff von BioNTech. Der neue Impfstoffkandidat basiert auf der Beta-Variante des SARS-CoV-2-Antigens und enthält das Pandemie-Adjuvans von GSK.

Quelle: Nach Informationen von Sanofi und GSK