Skip to main content

Ruhige Nächte für Senioren

Schützt Alkoholverzicht vor Wadenkrämpfen?

Jeder zweite Senior über 60 wird in der Nacht von quälenden Wadenkrämpfen geweckt. Alkoholverzicht könnte dem entgegenwirken, wie eine Fall-Kontroll-Studie der Universität Straßburg mit 140 Hausarztpatienten zwischen 60 und 86 Jahren nahelegt. Teilnehmer mit und ohne nächtliche Wadenkrämpfe mit übereinstimmenden Eigenschaften wie Alter, Geschlecht und Medikation wurden paarweise verglichen. Die Trinkgewohnheiten wurden mittels Fragebogen erfasst. Senioren mit nächtlichen Wadenkrämpfen konsumierten median 94 g Alkohol wöchentlich, Kontrollpersonen 66 g. Wer mindestens ein alkoholisches Getränk pro Woche zu sich nahm, hatte 6,5-mal häufiger unter nächtlichen Wadenkrämpfen zu leiden als enthaltsamere Teilnehmer.

Literatur

  • Ann Fam Med 2018;16:296–301

Download references

Author information

Consortia

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Springer Medizin. Schützt Alkoholverzicht vor Wadenkrämpfen?. MMW - Fortschritte der Medizin 160, 3 (2018). https://doi.org/10.1007/s15006-018-0785-5

Download citation

  • Published:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s15006-018-0785-5