MMW - Fortschritte der Medizin

, Volume 160, Supplement 1, pp 3–3 | Cite as

Doch nicht ganz ungefährlich?

Hypotonie ist mit Suizidgedanken assoziiert

  • Springer Medizin
AKTUELLE MEDIZIN DIE ERSTE SEITE

Ab einem systolischen Druck von 100 mmHg denken die Betroffenen öfter als Normo- und Hypertone darüber nach, sich umzubringen — je niedriger der Druck, desto häufiger. Dies stellten koreanische Forscher anhand der Vier-Jahres-Daten einer nationalen koreanischen Gesundheits- und Ernährungsstudie mit mehr als 20.000 Teilnehmern fest. So hatten insgesamt 11,2% der Probanden über solche Grübeleien berichtet. Lag der systolische Druck aber unter 100 mmHg, stieg der Anteil auf 12,5%. Für Werte unter 95 und 90 betrugen die Raten 13,7% und 16,6%.

Nach Abgleich anderer möglicher Einflussgrößen ergaben sich Quotenverhältnisse von 1,29 sowie 1,44 und 1,71 für systolische Drücke unter 100, 95 und 90 mmHg.

Literatur

  1. BMC Public Health, online 1. März 2018Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Springer Medizin

There are no affiliations available

Personalised recommendations