In MMW 2017;159(19);18–19 muss es in dem Kasten „Jodgabe macht Kinder schlauer“ auf S. 19 richtig heißen: Auch bei Frauen mit einer Hashimoto-Thyreoiditis ist die Jodgabe unproblematisch. Nur bei einem floriden Morbus Basedow oder anderen Formen der Hyperthyreose ist sie kontraindiziert. Nach Ausheilung und bei negativen Thyreotropin-Rezeptor-Autoantikörpern (TRAK) kann sie wieder erwogen werden.