Advertisement

InFo Onkologie

, Volume 21, Issue 3, pp 49–49 | Cite as

Chemotherapie mindert Aktivierung der Koagulation

  • Moritz Borchers
Extrazelluläre Vesikel bei Darmkrebs
  • 82 Downloads

Bei Patienten mit kolorektalem Karzinom (CRC) ist der Spiegel von sogenannten extrazellulären Vesikeln (EV) erhöht. Diese sind mit einer erhöhten Koagulationsneigung bei CRC-Patienten in Verbindung gebracht worden. Ein Team um Ludwig Traby, Wien, konnte nun zeigen, dass im Verlauf einer 5-Fluorouracil-basierten Chemotherapie die Anzahl der EV zurück geht [Traby L et al. GTH. 2018;Abstr OC 10.5].

Die Mediziner untersuchten Blutproben von 46 CRC-Patienten (durchschnittliches Alter: 64 Jahre; Anteil Männer: 74 %) und werteten die Spiegel von EV und D-Dimer aus. Der EV-Spiegel sank von 386 × 103 ml-1 vor dem ersten Chemotherapiezyklus auf 239 × 103 ml-1 vor dem fünften Zyklus (p = 0,013). Der D-Dimer-Spiegel betrug 1,01 μg ml-1 vor der Therapie und blieb über den Therapieverlauf stabil (1,01 vs. 0,71 μg ml-1 vor dem fünften Zyklus; p = 0,82).

Literatur

  1. Bericht von der 62. Jahrestagung der Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung (GTH) vom 20.–23. Februar 2018 in Wien.Google Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Moritz Borchers
    • 1
  1. 1.

Personalised recommendations