Advertisement

InFo Onkologie

, Volume 21, Issue 3, pp 18–19 | Cite as

Nebenwirkungsärmere systemische Therapie?

Nivolumab in der Therapie des hepatozellulären Karzinoms

  • Michael Schultheiß
journal club
  • 15 Downloads

Hintergrund: Immuntherapeutische Behandlungsoptionen haben in den letzten Jahren die Onkologie revolutioniert. Nach teils großen Therapieerfolgen beim malignen Melanom, aber auch beim nichtkleinzelligen Lungenkarzinom, wurden zahlreiche Studien bei nahezu allen soliden Tumorentitäten initiiert. Auch das hepatozelluläre Karzinom (HCC) rückte in den Fokus.

Patienten und Methodik: Die Mediziner um Anthony B. El-Khoueiry führten von 2012 bis 2016 eine Phase-I/II-Studie mit Nivolumab bei 262 Patienten mit fortgeschrittenem HCC durch [ 1]. Nach der Dosiseskalationsphase mit 48 Patienten wurden in der Dosisexpansionsstudie 214 Patienten mit Nivolumab 3 mg/kg Körpergewicht (KG) alle zwei Wochen intravenös behandelt. Vier Therapiegruppen wurden unterschieden:
  • Patienten ohne Virushepatitis und ohne Sorafenib- (bzw. nicht tolerierte) Vortherapie,

  • Patienten ohne Virushepatitis und Progress unter Sorafenib,

  • HCV-Infizierte und

  • HBV-Infizierte.

Ergebnisse:In der Eskalationsphase zeigten sich bei...

Literatur

  1. 1.
    El-Khoueiry AB et al. Lancet. 2017;389(10088):2492–02.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Büttner N et al. Z Gastroenterol. 2016;54(12):1334–42.CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Schumacher TN, Schreiber RD. Science. 2015;348(6230):69–74.CrossRefGoogle Scholar

Literatur

  1. El-Khoueiry AB et al. Nivolumab in patients with advanced hepatocellular carcinoma (CheckMate 040): an open-label, non-comparative, phase 1/2 dose escalation and expansion trial. Lancet. 2017; 24;389(10088): 2492–02.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für Innere Medizin IIUniversitätsklinikum FreiburgFreiburgDeutschland

Personalised recommendations