Advertisement

InFo Onkologie

, Volume 21, Issue 3, pp 16–17 | Cite as

Morbus Hodgkin

Brentuximab Vedotin in der Erstlinientherapie

  • Erhard Hiller
journal club
  • 14 Downloads

Hintergrund und Fragestellung: CD30 ist ein charakteristisches Oberflächenantigen, das auf Reed-Sternberg-Zellen des klassischen Hodgkin-Lymphoms exprimiert wird. Brentuximab Vedotin ist ein Antikörper-Wirkstoff-Konjugat, das aus einem monoklonalen CD30-Antikörper und dem Zytostatikum Monomethyl-Auristatin (MMAE) besteht, wobei beide über eine neuartige Linkertechnologie miteinander verbunden sind. Durch den Linker bleibt das Zytostatikum in der Blutbahn stabil und wird erst nach der Bindung an die für Hodgkin-Lymphome charakteristischen CD30-positiven Tumorzellen als Konjugat internalisiert.

Dabei wird der Linker durch lysosomale Enzyme gespalten und das Zytostatikum freigesetzt. Brentuximab Vedotin wurde bisher zur Behandlung des klassischen Hodgkin-Lymphoms zugelassen, wenn es nach autologer Stammzelltransplantation oder bei nicht für die Transplantation geeigneten Patienten nach zwei oder mehr Polychemotherapie-Serien zum Therapieversagen kam. Ebenfalls besteht eine Zulassung zur...

Literatur

  1. 1.
    Younes A et al. Lancet Oncol. 2013;14(13):1348–56.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Connors JM et al. N Engl J Med. 2018;378(4):331–4.CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Engert A et al. J Clin Oncol. 2009;27(27):4548–54.CrossRefGoogle Scholar

Literatur

  1. Connors JM et al. Brentuximab Vedotin with Chemotherapy for Stage III or IV Hodgkin‘s Lymphoma. N Engl J Med. 2018; 378(4): 331–4.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Medizinisches Zentrum für Hämatologie und OnkologieMünchen MVZ GmbHMünchenDeutschland

Personalised recommendations