Advertisement

Raumforschung und Raumordnung

, Volume 74, Issue 3, pp 199–211 | Cite as

Räumliche Praktiken der Energiewende am Beispiel der Biogaserzeugung in Rheinland-Pfalz

  • Fabian Faller
Wissenschaftlicher Beitrag

Zusammenfassung

Die Energiewende ist seit einigen Jahren Gegenstand intensiver akademischer Debatten. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf regionalen Transformationen von konventionellen zu erneuerbaren Energiesystemen. Diese Regionen werden oft als Handlungsräume zwischen der lokalen und nationalen Ebene definiert und Transformationsprozesse werden in oder zwischen solchen Regionen analysiert. Gegenstand des vorliegenden Beitrags ist es, die Prozesse zu verstehen, die die Energieregionen hervorbringen. Wie werden sie konstituiert und transformiert? Welche geographischen Aspekte sind dabei bedeutsam? Eine qualitative Fallstudie über die Biogaserzeugung im westlichen Rheinland-Pfalz untersucht verschiedene Praktiken sowie Routinen der Energieerzeuger und beleuchtet die Entstehung, Stabilisierung und Veränderung von Energieregionen. Problemzentrierte Interviews mit 20 Anlagenbetreibern dienen als empirische Grundlage, um Aufschluss über individuelle Wahrnehmungen von Routinen und Praktiken zu gewinnen. Die Ergebnisse aus den Einzelfallstudien können zu übergeordneten Erkenntnissen generalisiert werden und zeigen, wie sich im Lauf der Zeit Praktiken, ihre räumliche Relevanz und ihre Bedeutung für die Energiewende verändern. Der Beitrag zeigt, dass sowohl individuelle (praktisches Wissen, kognitive Voraussetzungen) als auch strukturelle Kontexte (Zugang zu und Verfügbarkeit von Wissen, bestehende Netzwerke und politische Rahmenwerke) für die räumliche Bedeutung von Transformationspraktiken wichtig sind. So wird ersichtlich, dass über die Zeit Energieregionen verändert werden, von eher subjektiven Räumen hin zu regionalen Netzwerkräumen mit ko-lokalisierten Akteuren und gemeinsamen Lerneffekten.

Schlüsselwörter

Energiewende Praktiken Biogas Regionalisieren Praktikenkontexte 

Spatial Practices of the Energy Transition and the Case of Biogas Production in Rhineland-Palatinate

Abstract

The energy transition has received increasing scientific interest over the last decade. A main focus is set on regional transformations from conventional to renewable energies. There, regions are typically defined as action spaces nested between local and national policy levels, and transition processes are analyzed in or between such regions. Adding on this, the main purpose of the paper in hand is to understand the processes that lead to the formation and change of such regions. How get energy regions constituted and transformed? Which geographical aspects are important for these processes? A qualitative case study from western Rhineland-Palatinate in Germany focusing on biogas co-fermentation explores different practices and routines of energy producers that illuminate the constitution, stabilization and transformation of “energy regions”. Problem-centered interviews are conducted with 20 plant operators to understand individual perceptions of routines and practices. The findings from these micro case studies are generalized and show the changing practices over time, their spatial connotations, and their importance for the energy transition. The paper discloses both, individual (practical knowledge and cognitive preconditions) and structural contexts (accessibility and availability of knowledge, existing networks and political frameworks) that are important for transition practices. Thereby, we show that over time the energy region changes from a subject oriented space to a regional network space bound to actors practicing in spatial proximity and building on mutual learning effects.

Keywords

Energy transition Social practices Biogas Regionalising Practice contexts 

Notes

Danksagung

Ich danke den Mitgliedern des ARL-Arbeitskreises „Energie“ für die produktive Zusammenarbeit. Die präsentierten empirischen Ergebnisse entstammen meiner Tätigkeit am Institut für Geographie und Raumplanung an der Universität Luxemburg.

Literatur

  1. amprion (2014): Anlagenstammdaten (Stand: 31.12.2014). http://www.amprion.net/eeg-anlagenstammdaten-aktuell (15.07.2015).Google Scholar
  2. Bergek, A.; Jacobsson, S.; Carlsson, B.; Lindmark, S.; Rickn, A. (2008): Analyzing the functional dynamics of technological innovation systems: A scheme of analysis. In: Research Policy 37, 3, 407–429.CrossRefGoogle Scholar
  3. Binz, C.; Truffer, B.; Coenen, L. (2014): Why space matters in technological innovation systems – Mapping global knowledge dynamics of membrane bioreactor technology. In: Research Policy 43, 1, 138–155.CrossRefGoogle Scholar
  4. Böttcher, J. (2013): Projektfinanzierung eines Biogas-Projektes. In: Böttcher, J. (Hrsg.): Management von Biogas-Projekten. Rechtliche, technische und wirtschaftliche Aspekte. Berlin, Heidelberg, 17–49.Google Scholar
  5. Boudon, R.; Bourricaud, F. (1992): Soziologische Stichworte. Ein Handbuch. Opladen.Google Scholar
  6. Bridge, G.; Bouzarovski, S.; Bradshaw, M.; Eyre, N. (2013): Geographies of energy transition: Space, place and the low-carbon economy. In: Energy Policy 53, 331–340.CrossRefGoogle Scholar
  7. Coenen, L.; Benneworth, P.; Truffer, B. (2012): Towards a spatial perspective on sustainability transitions. In: Research Policy 41, 6, 968–979.CrossRefGoogle Scholar
  8. Decker, T.; Menrad, K.; Berenz, S.; Wagner, R. (2007): Regulation and innovation in biogas technology in selected European countries. In: International Journal of Public Policy 2, 1/2, 89–108.CrossRefGoogle Scholar
  9. Degenhart, H.; Holstenkamp, L. (2011): Finanzierungspraxis von Biogasanlagen in der Landwirtschaft. Eine empirische Untersuchung zu Stand und Entwicklungslinien. Wiesbaden.Google Scholar
  10. Dewald, U. (2010): Wechselwirkungen von Politik und Markt: Entwicklung der Photovoltaik in Deutschland. In: Schüssler, F. (Hrsg.): Geographische Energieforschung. Strukturen und Prozesse im Spannungsfeld zwischen Ökonomie, Ökologie und sozialer Sicherheit. Tagungsband zur Jahrestagung 2009 des Arbeitskreises Geographische Energieforschung. Frankfurt am Main, 83–105.Google Scholar
  11. Essletzbichler, J. (2012): Renewable Energy Technology and Path Creation: A Multi-scalar Approach to Energy Transition in the UK. In: European Planning Studies 20, 5, 791–816.CrossRefGoogle Scholar
  12. Faller, F. (2016): Energetisches Regionalisieren. Transformationspraktiken der Energiewende am Beispiel der Biogaserzeugung. Frankfurt am Main. = Études luxembourgeoises/Luxemburg-Studien, 10.Google Scholar
  13. Faulconbridge, J. (2006): Stretching tacit knowledge beyond a local fix? Global spaces of learning in advertising professional service firms. In: Journal of Economic Geography 6, 4, 514–540.CrossRefGoogle Scholar
  14. Feldman, M.; Orlikowski, W. (2011): Theorizing Practice and Practicing Theory. In: Organization Science 22, 5, 1240–253.CrossRefGoogle Scholar
  15. Feldman, M.; Pentland, B. (2003): Reconceptualizing organizational routines as a source of flexibility and change. In: Administrative Science Quarterly 48, 13, 94–118.CrossRefGoogle Scholar
  16. Gailing, L.; Röhring, A. (2015): Was ist dezentral an der Energiewende? Infrastrukturen erneuerbarer Energien als Herausforderungen und Chancen für ländliche Räume. In: Raumforschung und Raumordnung 73, 1, 31–43.CrossRefGoogle Scholar
  17. Granoszewski, K.; Reise, C.; Spiller, A.; Mußhoff, O. (2009): Entscheidungsverhalten landwirtschaftlicher Betriebsleiter bei Bioenergie-Investitionen. Erste Ergebnisse einer empirischen Untersuchung. Göttingen. = Diskussionspapier des Departments für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung der Universität Göttingen/DARE Discussion Papers, 0911.Google Scholar
  18. Granoszewski, K.; Reise, C.; Spiller, A.; Mußhoff, O. (2013): Growth of Biogas Production in German Agriculture: An Analysis of Farmers’ Investment Behaviour. In: Ruppert, H.; Kappas, M.; Ibendorf, J. (Hrsg.): Sustainable Bioenergy Production – An Integrated Approach. Dordrecht, Heidelberg, 241–292.Google Scholar
  19. Griesen, M. (2010): Akzeptanz von Biogasanlagen. Aachen (zugleich Dissertation an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn). = Bonner Studien zur Wirtschaftssoziologie, 34.Google Scholar
  20. Hamhaber, J. (2010): Humangeographische Zugänge in der Geographischen Energieforschung vom euklidischen Raum zu sozial konstruierten Raumbezügen. In: Schüssler, F. (Hrsg.): Geographische Energieforschung. Strukturen und Prozesse im Spannungsfeld zwischen Ökonomie, Ökologie und sozialer Sicherheit. Tagungsband zur Jahrestagung 2009 des Arbeitskreises Geographische Energieforschung. Frankfurt am Main, 9–19. = Schriften zur internationalen Entwicklungs- und Umweltforschung, 27.Google Scholar
  21. Jones, A.; Murphy, J. (2010): Theorizing practice in economic geography: Foundations, challenges, and possibilities. In: Progress in Human Geography 35, 3, 366–392.CrossRefGoogle Scholar
  22. Jørgensen, U. (2012): Mapping and navigating transitions – The multi-level perspective compared with arenas of development. In: Research Policy 41, 6, 996–1010.CrossRefGoogle Scholar
  23. Kammer, J. (2012): Die Windenergieindustrie. Evolution von Akteuren und Unternehmensstrukturen in einer Wachstumsindustrie mit räumlicher Perspektive: Mitteilungen der Geographischen Gesellschaft in Hamburg. Stuttgart.Google Scholar
  24. Kanning, H. (2011): Energetische Biomassenutzung im ländlichen Raum – Naturräumliche Auswirkungen des Biogaspfades und planerische Perspektiven für ein regionales (Energie-)Ressourcenmanagement. In: Tietz, H‑P.; Hühner, T. (Hrsg.): Zukunftsfähige Infrastruktur und Raumentwicklung. Handlungserfordernisse für Ver- und Entsorgungssysteme. Hannover, 191–217. = Forschungs- und Sitzungsberichte der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, 235.Google Scholar
  25. Kanning, H.; Buhr, N.; Steinkraus, K. (2009): Erneuerbare Energien – Räumliche Dimensionen, neue Akteurslandschaften und planerische (Mit)Gestaltungspotenziale am Beispiel des Biogaspfades. In: Raumforschung und Raumordnung 67, 2, 142–156.CrossRefGoogle Scholar
  26. Keppler, D. (2013): Handlungsmöglichkeiten regionaler Akteure beim Ausbau erneuerbarer Energien. Grenzen regionalwissenschaftlich fundierter Empfehlungen und Erweiterungsmöglichkeiten durch techniksoziologische Konzepte. (Dissertation an der Technischen Universität Berlin). Berlin.Google Scholar
  27. Kosfeld, R. (2012): Regionale Wertschöpfungseffekte unterschiedlicher Organisationsformen bei der Stromerzeugung aus Biomasse. In: Informationen zur Raumentwicklung 9/10, 555–561.Google Scholar
  28. Markard, J.; Raven, R.; Truffer, B. (2012): Sustainability transitions: An emerging field of research and its prospects. In: Research Policy 41, 6, 955–967.CrossRefGoogle Scholar
  29. Mayring, P. (2000): Qualitative Inhaltsanalyse. In: Forum: Qualitative Sozialforschung 1, 2, Art. 22.Google Scholar
  30. McMeekin, A.; Southerton, D. (2012): Sustainability transitions and final consumption: practices and socio-technical systems. In: Technology Analysis & Strategic Management 24, 4, 345–361.CrossRefGoogle Scholar
  31. Monstadt, J.; Wolff, A. (2015): Energy transition or incremental change? Green policy agendas and the adaptability of the urban energy regime in Los Angeles. In: Energy Policy 78, 213–224.CrossRefGoogle Scholar
  32. Mossig, I.; Fornahl, D.; Schröder, H. (2010): Heureka oder Phoenix aus der Asche? Der Entwicklungspfad der Offshore-Windenergieindustrie in Nordwestdeutschland. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 54, 3–4, 222–223.Google Scholar
  33. Negro, S.; Hekkert, M. (2008): Explaining the success of emerging technologies by innovation system functioning: the case of biomass digestion in Germany. In: Technology Analysis & Strategic Management 20, 4, 465–482.CrossRefGoogle Scholar
  34. Orlikowski, W. (2002): Knowing in Practice: Enacting a Collective Capability in Distributed Organizing. In: Organization Science 13, 4, 249–273.CrossRefGoogle Scholar
  35. Radwan, L.; Kinder, S. (2013): Practising the diffusion of organizational routines. In: Environment and Planning A 45, 10, 2442–2458.CrossRefGoogle Scholar
  36. Reckwitz, A. (2002): Toward a Theory of Social Practices. A Development in Culturalist Theorizing. In: European Journal of Social Theory 5, 2, 243–263.CrossRefGoogle Scholar
  37. Reckwitz, A. (2003): Grundelemente einer Theorie sozialer Praktiken: Eine sozialtheoretische Perspektive. In: Zeitschrift für Soziologie 32, 4, 282–301.Google Scholar
  38. Rode, J.; Weber, A. (2011): Die räumliche Diffusion von Photovoltaikinstallationen in Deutschland. In: Helbich, M.; Deierling, H.; Zipf, A. (Hrsg.): Theorie und quantitative Methoden in der Geographie. Kolloquiumsbeiträge. Heidelberg, 57–69. = Heidelberger Geographische Bausteine, 19.Google Scholar
  39. Roesch, C.; Kaltschmitt, M. (1999): Energy from biomass – do non-technical barriers prevent an increased use? In: Biomass and Bioenergy 16, 5, 347–356.CrossRefGoogle Scholar
  40. Schaper, C.; Beitzen-Heineke, C.; Theuvsen, L. (2008): Finanzierung und Organisation landwirtschaftlicher Biogasanlagen: Eine empirische Untersuchung. In: Yearbook of Socioeconomics in Agriculture 1, 1, 39–74.Google Scholar
  41. Seiwald, M. (2014): The (up)scaling of renewable energy technologies: experiences from the Austrian biomass district heating niche. In: Moravian Geographical Reports 22, 2, 44–54.Google Scholar
  42. Shove, E.; Walker, G. (2007): CAUTION! Transitions ahead: politics, practices, and sustainable transition management. In: Environment and Planning A 39, 4, 763–770.CrossRefGoogle Scholar
  43. Shove, E.; Walker, G. (2010): Governing transitions in the sustainability of everyday life. In: Research Policy 39, 4, 471–476.CrossRefGoogle Scholar
  44. Späth, P.; Rohracher, H. (2010): ‘Energy regions’: The transformative power of regional discourses on socio-technical futures. Research Policy 39, 4, 449–458.CrossRefGoogle Scholar
  45. Statista (2015): Verkaufspreis von Weizen in Deutschland in den Jahren 2001 bis 2014 (in Euro pro 100 Kilogramm). http://de.statista.com/statistik/daten/studie/182308/umfrage/verkaufspreise-fuer-weizen-in-deutschland/ (18.02.2016)Google Scholar
  46. Sydow, J.; Lerch, F.; Staber, U. (2010): Planning for path dependence? The case of a network in the Berlin-Brandenburg optics cluster. In: Economic Geography 86, 2, 173–195.CrossRefGoogle Scholar
  47. Werlen, B. (2007): Sozialgeographie alltäglicher Regionalisierungen. Band 2: Globalisierung, Region und Regionalisierung. Stuttgart. = Erdkundliches Wissen, 119.Google Scholar
  48. Werlen, B. (2009): Geographie/Sozialgeographie. In: Günzel, S. (Hrsg.): Raumwissenschaften. Frankfurt am Main, 142–158.Google Scholar
  49. Wiehe, J.; Rode, M.; Kanning, H. (2011): Auswirkungen der Biogasproduktion auf Natur und Landschaft. Biomasseanbau, Naturschutz und Steuerung. In: Zeitschrift Ökologisches Wirtschaften 26, 3, 22–25. = Schwerpunktheft „Erneuerbare Energie Regionen“.Google Scholar
  50. Wirth, S.; Markard, J.; Truffer, B.; Rohracher, H. (2013): Informal institutions matter: Professional culture and the development of biogas technology. In: Environmental Innovation and Societal Transitions 8, 20–41.CrossRefGoogle Scholar
  51. Zoellner, J.; Schweizer-Ries, P.; Wemheuer, C. (2008): Public acceptance of renewable energies: Results from case studies in Germany. In: Energy Policy 36, 11, 4136–4141.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für GeographieUniversität KielKielDeutschland

Personalised recommendations