Zielsicher verteilen

Anmerkungen zum Konzept der neuen potenzialorientierten Fördersystematik für den deutschen Spitzensport
Diskussionen
  • 33 Downloads

Zusammenfassung

Das Konzept zur Leistungssportreform ist beschlossen. Eine potenzialorientierte Fördersystematik ist das Ziel. Der Diskussionsbeitrag stellt die im Sport verwendeten Methoden zur Ressourcenverteilung vor und beschreibt deren zentrale Ideen. Er rekonstruiert auf der Grundlage der öffentlich zugänglichen Materialien die Anwendung der Ressourcenverteilungsmethoden sowie die damit verbundenen Implikationen innerhalb der neuen Leistungssportkonzeption. Ziel des Diskussionsbeitrages ist es, zu einem breiteren Verständnis der bislang verwendeten Methoden beizutragen, auf implizite Wirkungsannahmen zu verweisen, Lücken in der geplanten Ausgestaltung der Fördersystematik hervorzuheben und somit die weitere Diskussion anzuregen und zu befruchten.

Schlüsselwörter

Leistungssportförderung Leistungssportreform Potenzialanalysesystem Ressourcenverteilungsmethoden Steuerung 

Targeted resource distribution

Comments on the concept of the new potential-oriented support system for German top sport

Abstract

The concept for the competitive sports reform has been decided. A potential-oriented support system is the goal. This discussion paper presents the methods for resource distribution used in sports and describes their central ideas. On the basis of the publicly accessible materials, the article reconstructs the application of resource distribution methods as well as the associated implications within the new concept for competitive sports. The aim of the paper is to contribute to a broader understanding of the methods, to refer to implicit effective approaches, to highlight gaps in the current planned support system and thus to stimulate further discussion.

Keywords

Support program to competitive sports Reform of competitive sports system Potential analysis system Resource distribution methods Regulation management 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2017

Authors and Affiliations

  1. 1.RheinAhrCampus RemagenHochschule KoblenzRemagenDeutschland

Personalised recommendations