Skip to main content

FDA-Zulassung zur Behandlung des Doppelkinns

Kryolipolyse für submentales Fett und kleinere Problemzonen

Das Doppelkinn ist ein Ergebnis des Lebenswandels, des Alters oder der Genetik und kann – im Gegensatz zu vielen anderen Problemzonen – nicht versteckt werden. Ein Problem für viele Patienten. Eine Studie der ASDS (American Society for Dermatologic Surgery) aus dem Jahr 2014 erwies, dass ungefähr 68 % der Befragten über unerwünschtes Fett am Kinn und im Nacken besorgt sind. Diese Zahl stieg im Vorjahr sogar noch um weitere 8 %. Zusätzlich ergab eine kürzlich in den USA durchgeführte Studie, dass etwa 22,4 Millionen Menschen an nichtinvasiven Behandlungen interessiert sind.

Auch in Deutschland wird der Markt für nicht operative, ästhetische Eingriffe immer bedeutender. Kleinere Fettansammlungen am Körper sind oft am schwersten behandelbar. Die Kryolipolyse stellt daher eine der wichtigsten Entwicklungen in diesem Bereich in den letzten Jahren dar.

figure1

Auch in Deutschland wird der Markt für nicht operative, ästhetische Eingriffe immer bedeutender. Kleinere Fettansammlungen am Körper sind oft am schwersten behandelbar. Die Kryolipolyse stellt daher eine der wichtigsten Entwicklungen in diesem Bereich in den letzten Jahren dar.

© Mit freundlicher Genehmigung von A. Jay Burns, MD

Erste Resultate nach drei Wochen sichtbar

Der neue CoolMini™-Applikator von Zeltiq ist optimal zur Fettreduktion am Doppelkinn sowie auch an kleineren Problemzonen wie den Knien oder Achseln geeignet. Das Design des Applikators ist in seiner Größe, Wölbung und Form ideal, um sich individuell an die Gesichtsform des Patienten und den sensiblen Bereich unter dem Kinn anzupassen. Im Schnitt benötigen die Patienten ein bis zwei Behandlungen, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Die ersten Resultate sind nach bereits drei Wochen sichtbar, das Endergebnis ist nach ein bis drei Monaten erreicht.

Kontrollierte Kühlung

Für die Behandlung wird der CoolMini™-Applikator auf die vom Arzt festgelegte Problemzone gebracht. Der Applikator bewirkt eine kontrollierte Kühlung des Fettgewebes. Da Fettzellen empfindlich auf sehr niedrige Temperaturen reagieren, setzt ein allmählicher, natürlicher Abbau der Fettzellen ein. Es kommt zu einer deutlichen Fettreduktion an der behandelten Stelle. Die Hautoberfläche sowie das umliegende Gewebe werden dabei geschont, es werden keine Narben gebildet. Das System verfügt über integrierte Sicherheitsmechanismen wie den patentierten Freeze-Detect™-Sensor, der Patient ist so optimal geschützt.

Zulassung durch FDA

Die FDA(US Food and Drug Administration)-Zulassung zur Behandlung des submentalen Fetts basiert auf Daten einer US-Studie mit 60 Probanden/innen zwischen 22 und 65 Jahren. Im Rahmen der Studie erhielten die Patienten ein bis zwei Behandlungen unter dem Kinn im Zeitraum von sechs Wochen. Es wurde eine deutliche Fettzellenreduktion im ähnlichen Ausmaß wie bei anderen CoolSculpting®-Applikatoren festgestellt. Die Probanden/innen zeigten keine oder nur minimale Nebenwirkungen und keine Ausfallzeit.

Literatur

  1. Nach Informationen von Zeltiq® Aesthetics

Download references

Author information

Consortia

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Springer-Verlag Berlin Heidelberg. Kryolipolyse für submentales Fett und kleinere Problemzonen. ästhet dermatol kosmetol 8, 43 (2016). https://doi.org/10.1007/s12634-016-5210-4

Download citation