Der Freie Zahnarzt

, Volume 62, Issue 4, pp 76–84 | Cite as

Digitale Implantationsplanung und navigierte Implantation

HYPE ODER SINNVOLLE ZUKUNFTSTECHNOLOGIE?
Fortbildung
  • 11 Downloads

Zusammenfassung

Die moderne Implantologie und Implantatprothetik erfordern eine umfangreiche Diagnostik und präzise Planung, um den erwünschten Erfolg zu gewährleisten und den hohen Ansprüchen zu genügen. In diesem Zusammenhang können die dreidimensionale, digitale Implantationsplanung und navigierte Implantation hervorragende Dienste leisten, da sich mit diesen Techniken wertvolle Informationen gewinnen lassen, die im Sinne des „backward planning“ implantologisch und prothetisch optimal verarbeitet werden können. Neben der so gewonnen Sicherheit beim chirurgischen Vorgehen und der besseren Vorhersagbarkeit des restaurativen Ergebnisses unter funktionellen, biologischen und ästhetischen Aspekten birgt die navigierte Implantation aber auch einige prozessbedingte Risiken und Fehlerquellen. Diese müssen beachtet werden, um ungewollte Komplikationen zu vermeiden.

Schlüsselwörter

CAD/CAM Digitale Volumentomographie Bildbearbeitung, computerassistiert Computerassistierte Chirurgie Dimensionale Messgenauigkeit 

Literatur

  1. Das Literaturverzeichnis kann bei der Redaktion angefordert werden: katharina.schneider@springernature.comGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Poliklinik für Zahnärztliche ProthetikKlinikum der Universität München, LMU MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations