Advertisement

Der Freie Zahnarzt

, Volume 62, Issue 4, pp 66–74 | Cite as

Mundgesundheit bei Patienten mit M. Parkinson

  • A. G. Barbe
  • M. J. Noack
Fortbildung
  • 53 Downloads

Zusammenfassung

Morbus Parkinson gehört zu den häufigsten neurodegenerativen Erkrankungen weltweit. Da die Erkrankung mit einer eingeschränkten Mundgesundheit und damit einer reduzierten mundgesundheitsbezogenen Lebensqualität einhergeht, ist es für Zahnärzte und ihre Teams wichtig, die oralen Hauptsymptome und ihr zeitlich typisches Auftreten im Krankheitsverlauf zu kennen und sich auch mit den Problemen, die sich während der Behandlung ergeben können, im Vorfeld auseinanderzusetzen. Der vorliegende Beitrag bietet eine Übersicht über die Erkrankung M. Parkinson im Allgemeinen, die typischen Stadien und deren Therapieoptionen. Die häufig auftretenden Symptome in Bezug auf die orale Gesundheit werden genannt sowie Handlungsempfehlungen für die zahnmedizinische Behandlung der Patienten im Hinblick auf ihre Grunderkrankung und die zahnmedizinischen Befunde gegeben.

Schlüsselwörter

Neurodegenerative Erkrankung Mundtrockenheit Gerostomatologischer Wohlfühlfaktor Gerodontologie Zahnmedizinische funktionelle Kapazität 

Literatur

  1. Das Literaturverzeichnis kann bei der Redaktion angefordert werden: katharina.schneider@springernature.comGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Medizin Verlag GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland
  2. 2.Poliklinik für Zahnerhaltung u. ParodontologieUniversitätszahnklinik KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations