Soziale Passagen

, Volume 6, Issue 2, pp 351–356 | Cite as

(Un-)Gerechtigkeit im Jugendstrafvollzug – biographische Erkundungen einer sozialmoralischen Gefühlsregung

Forschungsnotiz

Zusammenfassung

In dem hier vorgestellten Dissertationsprojekt werden die Deutungsschemata sozialmoralischer Verwerfungen, wie sie sich jungen Männern des Jugendstrafvollzuges darstellen, in ihrer individual-biographischen Bedingtheit rekonstruiert. Neben den kriminologischen Bezugspunkten, der grundlegenden Forschungsfrage sowie methodologischen Überlegungen skizziert der Beitrag auch erste Ergebnisse der Arbeit, der 36 problemzentrierte Interviews mit Strafgefangenen des nordrhein-westfälischen und thüringischen Jugendstrafvollzugs als Datenbasis zugrunde liegen.

Schlüsselwörter

Ungerechtigkeit Jugendstrafvollzug Bediensteten-Gefangenen-Beziehung Biographieforschung Kriminologie 

(In-)Justice in juvenile correctional facilities: biographical explorations of a social-moral emotion

Abstract

The PhD project reconstructs the biographically shaped interpretive schemes of social-moral issues, as they are perceived by young men in juvenile correctional facilities. In addition to the criminological reference points, the basic research question and methodological considerations, the paper outlines first results of the study that is based on 36 problem-centred interviews with juvenile prisoners in North Rhine-Westphalia and Thuringia.

Keywords

Injustice Juvenile correctional facilities Staff-prisoner-relationships Biographical research Criminology 

Literatur

  1. Bereswill, M. (2010a). Adoleszenz und biographische Diskontinuität bei hafterfahrenen jungen Männern. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 5(1), 33–45.Google Scholar
  2. Bereswill, M. (2010b). Strafhaft als biographischer Einschnitt. In B. Dollinger & H. Schmidt-Semisch (Hrsg.), Handbuch Jugendkriminalität (S. 545–556). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  3. Butler, M., & Drake, D. H. (2007). Reconsidering Respect: Its Role in Her Majesty's Prison Service. The Howard Journal of Criminal Justice, 46, 115–127.Google Scholar
  4. Crewe, B. (2009). The prisoner society: power, adaptation, and social life in an English prison. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  5. Crewe, B. (2011). Soft power in prison: Implications for staff-prisoner relationships, liberty and legitimacy. European Journal of Criminology, 8(6), 455–468.Google Scholar
  6. Dollinger, B. (2012). Professionelles Handeln im Kontext des Jugendstrafrechts. Konzeptionelle Bestimmungen und empirische Hinweise. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform, 95(1), 1–17.Google Scholar
  7. Glaser, B., & Strauss, A. (1967). The Discovery of Grounded Theory: Strategies for Qualitative Research. New York: Aldine de Gruyter.Google Scholar
  8. Goffman, E. (1973). Asyle: über die soziale Situation psychiatrischer Patienten und anderer Insassen. Frankfurt a. M.: Suhrkamp Verlag.Google Scholar
  9. King, V. (2013). Die Entstehung des Neuen in der Adoleszenz. Individuation, Generativität und Geschlecht in modernisierten Gesellschaften. Wiesbaden: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  10. Liebling, A. (2009). Moralische Leistung und Auswirkungen von Gefangenschaft. Neue Kriminalpolitik, 21(1), 14–20.Google Scholar
  11. Liebling, A. (2011). Distinctions and distinctiveness in the work of prison officers: Legitimacy and authority revisited. European Journal of Criminology, 8(6), 484–499.Google Scholar
  12. Liebling, A., & Arnold, H. (2005). Prisons and their moral performance: a study of values, quality, and prison life. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  13. Mikula, G. (2002). Gerecht und ungerecht: Eine Skizze der sozialpsychologischen Gerechtigkeitsforschung. In M. Held, G. Kubon-Gilke, & R. Sturn (Hrsg.), Jahrbuch Normative und institutionelle Grundfragen der Ökonomik (S. 257–278). Marburg: Metropolis Verlag.Google Scholar
  14. Neubacher, F., Oelsner, J., & Schmidt, H. (2012). Gewalt und Suizid im Jugendstrafvollzug – Ein Zwischenbericht. In Täter – Taten – Opfer. Grundlagenfragen und aktuelle Probleme der Kriminalität und ihrer Kontrolle. Neue Kriminologische Schriftenreihe der Kriminologischen Gesellschaft; Bd. 114. Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg.Google Scholar
  15. Ostendorf, H. (2012). § 1 Grundlagen. In H. Ostendorf (Hrsg.), Jugendstrafvollzugsrecht (S. 83–113). Baden-Baden: Nomos Verlag.Google Scholar
  16. Reisig, M. D., & Mesko, G. (2009). Procedural justice, legitimacy, and prisoner misconduct. Psychology, Crime & Law, 15(1), 41–59.Google Scholar
  17. Schmidt, H. (2013). „Er war halt der Meinung, er kann mich vollquatschen“ – Gewaltkarrieren junger Strafgefangener vor und während des Freiheitsentzuges. Soziale Probleme, 24(2), 175–212.Google Scholar
  18. Schmidt, H. (im Druck). Fairness in prison – a biographical perspective. In C. Reeves (Hrsg.), Experiencing imprisonment: research on the experience of living and working in Carceral Institutions (Part 1, chapter 6). London: Routledge.Google Scholar
  19. Schulze, T. (2006). Biographieforschung in der Erziehungswissenschaft. In H. Krüger & W. Marotzki (Hrsg.), Handbuch erziehungswissenschaftliche Biographieforschung (S. 35–58). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  20. Schütz, A. (1960). Der sinnhafte Aufbau der sozialen Welt. Eine Einleitung in die verstehende Soziologie. Wien: Springer VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  21. Sparks, R., Bottoms, A., & Hay, W. (1996). Prisons and the problem of order. Oxford: Clarendon Press.Google Scholar
  22. Sykes, G. M. (1958). The society of captives: a study of a maximum security prison. Princeton: Princeton University Press.Google Scholar
  23. Terpe, S. (2009). Ungerechtigkeit und Duldung: die Deutung sozialer Ungleichheit und das Ausbleiben von Protest. Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Kriminologie der Universität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations