Advertisement

Fischer, J. (2016). Der Abstieg des Westens. Europa in der neuen Weltordnung des 21. Jahrhunderts. Köln: Kiepenheuer & Witsch. 240 S., ISBN: 978-3-462-05165‑0, € 20. Ischinger, W. (2018). Welt in Gefahr. Deutschland und Europa in unsicheren Zeiten. Berlin: Econ. 304 S., ISBN: 978-3-430-20249‑7, € 24.

  • Sven MorgenEmail author
Rezension
  • 20 Downloads

Wir müssen reden – es gibt Klärungsbedarf. Diese Erkenntnis wabert spätestens seit 2014 durch die außenpolitische Community Deutschlands und wurde auch zuletzt von diversen Büchern aufgegriffen. Hierfür stellvertretend sollen die Bücher von Joschka Fischer und Wolfgang Ischinger – einflussreiche Stimmen im außenpolitischen Diskurs – gemeinsam besprochen werden, entlang der Frage: Wie ist der aktuelle Stand der außenpolitischen Debatte zur Position Deutschlands in der Welt?

Beide Bücher haben einen ähnlichen Ausgangspunkt. Ischinger möchte einen „Buchbeitrag zur strategischen Kultur“ (S. 11) liefern und erklären, „was in der Welt gerade schiefläuft, was das für uns bedeutet und was wir dagegen tun können und müssen“ (S. 10). Dabei richtet er sich gerade nicht an Fachleute, sondern adressiert sein Buch an das breite Publikum. Fischer diagnostiziert zu Beginn seines Buches eine „Ambivalenz zwischen Gegenwart und Zukunft“ (S. 11) und leitet daraus grundsätzliche Fragen ab: „Was also wird...

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl Internationale BeziehungenFriedrich-Schiller-Universität JenaJenaDeutschland

Personalised recommendations