Advertisement

Zeitschrift für Energiewirtschaft

, Volume 40, Issue 4, pp 233–243 | Cite as

Markt- und Systemintegration von erneuerbaren Energien im Rahmen der Systemtransformation – Ein Beitrag zur definitorischen Abgrenzung

  • Alexander ZippEmail author
Article

Zusammenfassung

Der Umbau des Stromversorgungssystems ist eine der Hauptaufgaben der politisch beschlossenen Energiewende in Deutschland. Der Ausbau der erneuerbaren Energien (EE) soll langfristig den Ausstieg aus der atomaren und fossilen Stromerzeugung ermöglichen. Die im Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) festgehaltenen Ziele sehen eine Erhöhung des Anteils von EE-Strom am Bruttostromverbrauch auf mindestens 80 % bis zum Jahr 2050 vor. Grundsätzlich lässt dieses Ziel durch sehr unterschiedliche Technologiepfade zu erreichen. Jedoch zeichnen sich bereits heute durch den aktuellen gesetzlichen Rahmen sowie durch Langfristszenarien und -prognosen allgemeine Charakteristika des zukünftigen Stromsystems ab.

Um den Umbau des Stromversorgungssystems zu erreichen, sind wiederrum, ausgehend vom heutigen System, einige wirtschaftliche, gesellschaftliche und regulatorische Voraussetzungen zu schaffen und Hürden zu überwinden. In diesem Zusammenhang werden im wissenschaftlichen und politischen Diskurs Einzelmaßnahmen häufig anhand ihres Beitrags zur Stromsystemtransformation, Stromsystemintegration oder zur Marktintegration diskutiert. Bislang fehlt jedoch ein konsistenter Rahmen zur Bewertung von energiepolitischen Entscheidungen oder wissenschaftlichen Vorschlägen, die dem Erreichen der Ziele im Stromsektor dienen sollen. Hierfür werden die Konzepte der Stromsystemtransformation, Stromsystemintegration sowie der Marktintegration voneinander unterschieden und definiert. Anhand dieses Bewertungsrahmen wird ein Beispiel aus der energiewirtschaftlichen Umsetzung der Energiewende evaluiert. Die definitorische Abgrenzung der Konzepte leistet eine Versachlichung der Debatte und ermöglicht eine zielorientierte Weiterentwicklung des regulatorischen Rahmens sowie von marktlichen Mechanismen.

Schlüsselwörter

Stromsystemtransformation Stromsystemintegration Marktintegration Erneuerbare Energien 

Market and System Integration of Renewables in the Context of the System Transformation – A Contribution to the Definition

Abstract

The reconstruction of the electricity system is one of the main challenges of the German energy transition (Energiewende). The expansion of renewable electricity generation should enable the phase out of nuclear and fossil power generators in the long run. The Renewable Energy Sources Act (Erneuerbare Energien Gesetz) aims at increasing renewable generation up to a share of at least 80 % in gross electricity consumption by the year 2050. There are many possible ways to reach this target. Today, the characteristics of the future energy systems become apparent through the legal framework and long term energy scenarios.

Economic, social and regulatory hurdles will need to be overcome to enable the transition of the electricity system. In this context, specific measures are evaluated with respect to their contribution on the system transformation, system integration and market integration. Up until now a consistent framework for evaluating political actions and scientific that should effectively support the energy political objectives is not present. The concepts of power system transformation, power system integration and market integration are differentiated and defined to close this gap. Based on this framework, a practical example is evaluated. The exact definitions will help to objectify the political and scientific debate. Furthermore, it contributes to develop regulatory and market mechanisms.

Literatur

  1. BMWi (2015) Ein Strommarkt für die Energiewende. Ergebnispapier des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (Weißbuch). http://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/Publikationen/ weissbuch,property=pdf,bereich=bmwi2012,sprache=de, rwb=true.pdf. Zugegriffen: 14. Sept. 2016
  2. Bundesregierung (2010) Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung. Bundesregierung, BerlinGoogle Scholar
  3. EEG (2014): Gesetz für den Ausbau erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz – EEG 2014). Ausfertigungsdatum 21.07.2014Google Scholar
  4. EEX (2015) Energy turnaround products. Working paper der european energy exchange AG. https://www.eex.com/blob/7416/04062091590a44b6afedaeda6ef02708/20150210-working-paper-energy-turnaround-products-data.pdf. Zugegriffen: 16. Sept. 2016 Google Scholar
  5. Frondel M, Sommer S, Vance C (2015) The burden of Germany’s energy transition: an empirical analysis of distributional effects. Econ Anal Policy 45:89–99CrossRefGoogle Scholar
  6. Gawel E, Purkus A (2013) Promoting the market and system integration of renewable energies through premium schemes – a case study of the German market premium. Energy Policy 61:599–609CrossRefGoogle Scholar
  7. Geels FW (2002) Technological transitions as evolutionary reconfiguration processes: a multi-level perspective and a case-study. Res Policy 31:1257–1274CrossRefGoogle Scholar
  8. Hauser E, Zipp A (2013) Herausforderungen bei der Allokation von Strom aus fluktuierenden erneuerbaren Energien: Probleme und mögliche Lösungskonzepte. Vierteljahresh Wirtschaftsforsch 82:155–169CrossRefGoogle Scholar
  9. Henriot A, Glachant J‑M (2013) Melting-pots and salad bowls: the current debate on electricity market design for integration of intermittent RES. Util Policy 27:57–64CrossRefGoogle Scholar
  10. von Hirschhausen C (2011) Infrastruktur für die Energiewende und die Systemtransformation – notwendig, aber kein Engpass für weitere Schritte. Ifo Schnelld 64(18/2011):14–20Google Scholar
  11. Hirth L, Ueckerdt F, Edenhofer O (2015) Integration costs revisited – an economic framework for wind and solar variability. Renew Energy 74:925–935CrossRefGoogle Scholar
  12. Hughes TP (1987) The evolution of large technological systems. In: Bijker W, Hughes TP, Pinch T (Hrsg) The social construction of technological systems. MIT Press, Cambridge, S 51–82Google Scholar
  13. IEA (2014) The power of transformation. Wind, sun and the economics of flexible power systems. https://www.iea.org/publications/freepublications/publication/The_power_of_Transformation.pdf. Zugegriffen: 16. Sept. 2016
  14. IZES (2012) Kompassstudie Marktdesign. Leitideen für ein Design eines Stromsystems mit hohem Anteil fluktuierender Erneuerbarer Energien. Ponte Press, BochumGoogle Scholar
  15. IZES, Prof. Bofinger, BET (2013) Stromsystem-Design. Das EEG 2.0 und Eckpfeiler eines zukünftigen Regenerativwirtschaftsgesetzes. Studie im Auftrag der Baden-Württemberg Stiftung gGmbHGoogle Scholar
  16. Klessmann C, Nabe C, Burges K (2008) Pros and cons of exposing renewables to electricity market risks. A comparison of the market integration approaches in Germany, Spain, and the UK. Energy Policy 36:3646–3661CrossRefGoogle Scholar
  17. Klobasa M, Winkler J, Sensfuß F, Ragwitz M (2013) Market integration of renewable electricity generation. The German market premium model. Energy Environ 24:127–146CrossRefGoogle Scholar
  18. Lehnert W (2014) Vorhaben III: Rechtliche und instrumentelle Weiterentwicklung des EEG. Vorbereitung und Begleitung der Erstellung des Erfahrungsberichts 2014 gemäß § 65 EEG. Bericht im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. https://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/XYZ/zwischenbericht-vorhaben-3,property=pdf,bereich=bmwi2012,sprache=de,rwb=true.pdf. Zugegriffen: 14. Sept. 2016Google Scholar
  19. Markard J (2011) Transformation of infrastructures: sector characteristics and implications for fundamental change. J Infrastruct Syst 17:107–117CrossRefGoogle Scholar
  20. Markard J, Raven R, Truffer B (2012) Sustainability transitions: an emerging field of research and its prospects. Res Policy 41:955–967CrossRefGoogle Scholar
  21. Öko-Institut, Fraunhofer ISI, IREES (2015) Überblick über vorliegende Szenarienarbeiten für den Klimaschutz in Deutschland bis 2050. Arbeitspaket 1.1 im Forschungs- und Entwicklungsvorhaben des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit: Wissenschaftliche Unterstützung „Erstellung und Begleitung des Klimaschutzplans 2050“ für das FKZ UM 15 41 1860. Öko-Institut e.V., BerlinGoogle Scholar
  22. Pahle M, Tietjen O, Joas F, Knopf B (2014) EE Förderinstrumente & Risiken. Eine ökonomische Aufarbeitung der Debatte zur EEG Reform. Institut für Klimafolgenforschung, PotsdamGoogle Scholar
  23. Purkus A, Gawel E, Deissenroth M, Nienhaus K, Wassermann S (2014) Der Beitrag der Marktprämie zur Marktintegration erneuerbarer Energien. Erfahrungen aus dem EEG 2012 und Perspektiven der verpflichtenden Direktvermarktung. UFZ Discussion Paper, Bd. 21/2014Google Scholar
  24. r2b (2014) Endbericht ‚Leitstudie Strommarkt‘. Arbeitspaket Funktionsfähigkeit EOM & Impact-Analyse Kapazitätsmechanismen. Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. https://www.bmwi.de/BMWi/Redaktion/PDF/Publikationen/Studien/endbericht-leitstudie-strommarkt-funktionsfaehigkeit-eom-und-impact-analyse-kapazitaetsmech anismen,property=pdf,bereich=bmwi2012,sprache=de,rwb=true.pdf. Zugegriffen: 18. Sept. 2016
  25. del Río P, Cerdá E (2014) The policy implications of the different interpretations of the cost-effectiveness of renewable electricity support. Energy Policy 64:364–372CrossRefGoogle Scholar
  26. Sachverständigenrat (2015) Zukunftsfähigkeit in den Mittelpunkt. Jahresgutachten des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung 2015/16. http://www.sachverstaendigenrat-wirtschaft.de/fileadmin/dateiablage/gut achten/jg201516/wirtschafts-gutachten/jg15_ges.pdf. Zugegriffen: 18. Sept. 2016
  27. Schmid E, Pahle M, Knopf B (2013) Renewable electricity generation in Germany: a meta-analysis of mitigation scenarios. Energy Policy 61:1151–1163CrossRefGoogle Scholar
  28. Wirtschaftsrat (2013) Marktintegrationsmodell für erneuerbare Energien. Wirtschaftsrat der CDU e. V. http://www.wirtschaftsrat.de/wirtschaftsrat.nsf/id/energiepolitik-marktintegrationsmodell-fuer-erneuerbare-energien-de/$file/WR_Marktintegrations modell_2013.pdf. Zugegriffen: 13. Sept. 2016Google Scholar
  29. Wuppertal Institut (2015) Pathways to deep decarbonization in Germany. http://deepdecarbonization.org/wp-content/uploads/2015/09/DDPP_DEU.pdf. Zugegriffen: 14. Sept. 2016Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.IZES gGmbHSaarbrückenDeutschland

Personalised recommendations