Effekte des Zusatzbeitrages auf das Management gesetzlicher Krankenkassen

  • David Matusiewicz
  • Frank Brüggemann
  • Jürgen Wasem
Abhandlung

Zusammenfassung

Seit Einführung des Gesundheitsfonds im Jahre 2009 müssen Krankenkassen, die mit den Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds, sonstigen Einnahmen oder anderen Maßnahmen nicht auskommen, entsprechende Fehlbeträge durch einen Zusatzbeitrag nach §242 SGB V ausgleichen. Im Jahre 2010 haben insgesamt 16 Krankenkassen einen Zusatzbeitrag erhoben und im Jahr 2011 gaben 13 Krankenkassen die Erhebung eines Zusatzbeitrags an. Ab dem Jahr 2012 ist mit einer flächendeckenden Umsetzung zu rechnen. Die Erhebung des Zusatzbeitrages stellt die gesetzlichen Krankenkassen vor zahlreiche Herausforderungen. Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit den wesentlichen Auswirkungen der Einführung des Zusatzbeitrages auf die einzelnen Managementbereiche gesetzlicher Krankenkassen. Es werden die wesentlichen Auswirkungen auf die folgenden Managementbereiche dargestellt: Unternehmensführung, Finanzmanagement, Personalmanagement, Kundenmanagement, Leistungsmanagement und Informationsmanagement. Im Anschluss werden zentrale Herausforderungen, Empfehlungen und Chancen des Zusatzbeitrages für die Krankenkassen diskutiert.

Abstract

Since introduction of the health fund in 2009 the health insurances which do not get by with the assignments from the health fund, other income or other measures must compensate corresponding deficits by an additional contribution after §242 SGB V. In 2010 a total of 16 health insurances have raised an additional contribution and in 2011 13 health insurances stated the elevation of an additional contribution. From 2012 is to be calculated on an exhaustive conversion. The elevation of the additional contribution puts the legal health insurances before numerous challenges. The present contribution deals with the essential effects of the introduction of the additional contribution on the single management areas of legal health insurances. The essential effects on the following management areas are shown: Company management, financial management, staff management, customer’s management, performance management and information management. Finally, the central challenges, recommendations and chances of the additional contribution are discussed for the health insurances.

Literatur

  1. Bundesverband, B.K.K.: Was kostet der Zusatzbeitrag? Informationsveranstaltung am 19. August 2008, Essen (2008) Google Scholar
  2. Landesverbände, B.K.K.: Arbeitshilfe der BKK Landesverbände zum Zusatzbeitrag nach § 242 SGB V, Hamburg u.a. (2010) Google Scholar
  3. Bockstette, C., et al.: Strategisches Informations- und Kommunikationsmanagement, Bonn (2007) Google Scholar
  4. Bogner, T., Loth, J: Marketing für Krankenkassen, 1. Aufl. Bern (2004) Google Scholar
  5. Buchner, F., Greß, S., Wasem, J.: Finanzmanagement in Krankenversicherungen. In: Busse, R., Schreyögg, J., Gericke, C.H. (Hrsg.) Management im Gesundheitswesen, 2. Aufl. S. 219–234. Heidelberg, Springer (2010) Google Scholar
  6. Bundesministerium für Gesundheit: Beitragssatz und Zusatzbeitrag, online: www.bmg.bund.de/krankenversicherung/zusatzbeitrag-sozialausgleich/zusatzbeitrag.html. Stand (2010). Abfrage 2011
  7. dfg: Zusatzbeiträge I: Erwischt es jetzt auch die Ortskrankenkassen. Ausgabe 16–10, April (2010a) Google Scholar
  8. dfg: Mitgliederentwicklung II: Mär vom „Richtbeil“ Zusatzbeitrag stimmt nicht immer, Ausgabe 31–10, August (2010b) Google Scholar
  9. Gapp, O.: Management in gesetzlichen Krankenkassen – eine theoretische und empirische Analyse. Hamburg (2008) Google Scholar
  10. GKV Spitzenverband: Grundsätzliche Hinweise zu den mitgliedschafts- und beitragsrechtlichen Regelungen zum Zusatzbeitrag. Berlin (2009) Google Scholar
  11. Göpffarth, D.: Erfahrungen aus dem Gesundheitsfonds – Handlungsoptionen zur Weiterentwicklung, Vortrag zum Wissenschaftliches Symposium der GRPG. Berlin (2010) Google Scholar
  12. Greß, S.: Zusatzbeiträge und kein Ende. Wirtschaftsdienst 90(2), 70–71 (2010) CrossRefGoogle Scholar
  13. Jacobs, K.: Abschätzung der Auswirkungen der Gesundheitsreform der Großen Koalition und Empfehlungen im Interesse von Versicherten und Patienten der GKV, online: http://www.wido.de/fileadmin/wido/downloads/pdf_gesundheitssystem/wido_ges_expertise_GKV-WSG_1006.pdf. Stand (2006). Abfrage 2011
  14. Jacobs, K.: Reform Gutachten – Zusatzbeiträge werden zwangsläufig kommen. Internist 48, M1–M6 (2007) CrossRefGoogle Scholar
  15. Jacobs, W.: Die Gesundheitspolitik der neuen Bundesregierung aus Sicht der Krankenkassen. Vortrag 03.03.2010, Gesundheitsforum Lünen (2010) Google Scholar
  16. Kolanoski, A., Engelhardt, U.: Wer hat Angst vom Zusatzbeitrag? Die BKK 98(3), 142–147 (2010) Google Scholar
  17. Kötter, P., Behrens, A.: Personalmanagement in Krankenversicherungen. In: Busse, R., Schreyögg, J., Gericke, C.H. (eds.) Management im Gesundheitswesen, 2. Aufl. S. 285–292. Springer, Heidelberg (2010) Google Scholar
  18. Lemke, C.: Zusatzbeiträge – „Am Ende darf es der kleine Mann mal wieder ausbaden“. BKK Axel Springer – Gesundheit 4, 6–7 (2010) Google Scholar
  19. Neubauer, G.: Finanzentwicklung in der GKV – Startschuss für die Zusatzprämien. Statement anlässlich der Pressekonferenz am 25.01.2010, Berlin (2010) Google Scholar
  20. Oberender, P., Zerth, J.: Wettbewerb in der gesetzlichen Krankenversicherung: Perspektiven nach dem GKV-WSG. Die BKK 96(4), 202–210 (2008) Google Scholar
  21. Paquet, R.: Gesundheitsreform 2007: Die Kassen unter Druck. In: Schroeder, W., Paquet, R. (eds.) Gesundheitsreform 2007 – Nach der Reform ist vor der Reform, S. 126–135 (2009) Google Scholar
  22. Paquet, R., Stein, M.: GKV-Mitglieder: preissensibel und leistungsbewusst. Die BKK 5, 274–282 (2008) Google Scholar
  23. Potratz, A., Zerres, M.: Kundenmanagement in Krankenversicherungen. In: Busse, R., Schreyögg, J., Gericke, C.H. (eds.) Management im Gesundheitswesen, 2. Aufl., S. 155–162. Springer, Heidelberg (2010) Google Scholar
  24. Sachverständigenrat: Jahresgutachten 2006/07 des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Drucksache 16/3450 (2006) Google Scholar
  25. Scheffold, K.: Kundenbindung bei Krankenkassen. Springer, Berlin (2008) Google Scholar
  26. Schmeisser, F.: Protokoll eines Expertengespräches bei der Novitas BKK zum Thema Zusatzbeitrag vom 01.06.2010. Essen (2010) Google Scholar
  27. Schreyögg, J., Busse, R.: Leistungsmanagement von Krankenversicherungen. In: Busse, R., Schreyögg, J., Gericke, C.H. (eds.) Management im Gesundheitswesen, 2. Aufl., S. 122–140. Springer, Heidelberg (2010) Google Scholar
  28. Steinhübel, V.: Zentrale Erfolgsfaktoren zeitgemäßer Unternehmensführung in Krankenkassen. Die BKK 96(5), 284–290 (2008) Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 2011

Authors and Affiliations

  • David Matusiewicz
    • 1
  • Frank Brüggemann
    • 2
  • Jürgen Wasem
    • 1
  1. 1.Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftungslehrstuhl für Medizinmanagement Fachbereich WirtschaftswissenschaftenUniversität Duisburg-EssenEssenDeutschland
  2. 2.Geschäftsbereichsleiter FinanzenNovitas BKKDuisburgDeutschland

Personalised recommendations