Advertisement

Controlling & Management Review

, Volume 62, Issue 5, pp 60–65 | Cite as

Cloud Analytics gestalten

  • Frank Bensberg
  • Nicole Schirm
Information & Technologie IT-Services
  • 278 Downloads

Die Cloud hat einiges zur Unterstützung und Automatisierung von Entscheidungsprozessen zu bieten. Doch wie sollten analytische Cloud-Lösungen aufgebaut und organisiert sein? Und welche Erfolgsfaktoren gibt es für deren Entwicklung und Betrieb?

Der Sammelbegriff „Cloud Analytics“ bezeichnet cloudbasierte Lösungen zur analytischen Unterstützung und Automatisierung von Entscheidungsprozessen. Angesichts hoher IT-Investitionen für Inhouse-Lösungen bietet Cloud Computing das Potenzial, Nutzer kosteneffizient mit IT zu versorgen. Der Grundgedanke besteht darin, den Nutzern (Cloud Consumern) über das Internet oder Intranet die IT-Services (Cloud Services) eines externen oder internen Anbieters (Cloud Providers) bereitzustellen. Abbildung 1 zeigt die Service-Modelle, die durch Cloud Computing unterstützt werden und die auf der Bündelung physischer IT-Ressourcen basieren.

Literatur

  1. Bensberg, F. (2010): BI-Portfoliocontrolling — Konzeption, Methodik und Softwareunterstützung, Baden-Baden, München.CrossRefGoogle Scholar
  2. Bensberg, F. (2014): Cloud-Lösungen rational bewerten, in: Controlling & Management Review, 58 (7), S. 66–73. www.springerprofessional.de/link/6404790CrossRefGoogle Scholar
  3. Bensberg, F./Schirm, N. (2016): Cloud-BI — Architektur, Wirtschaftlichkeit und Erfolgsfaktoren, in: Lang, M. (Hrsg.): Business Intelligence erfolgreich umsetzen, Düsseldorf, S. 179–197.Google Scholar
  4. Parziale, L. et al. (2010): IBM Smart Analytics Cloud, IBM International Technical Support Organization, Poughkeepsie.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule OsnabrückOsnabrückDeutschland
  2. 2.Digital Ratio GmbHEschbornDeutschland

Personalised recommendations