Skip to main content

Kritische Praxisforschung in der Gemeinwesenarbeit

Impulse aus dem CABLE-Ansatz

Zusammenfassung

Der Beitrag befasst sich mit der Notwendigkeit einer kritischen und engagierten Praxisforschung in der Gemeinwesenarbeit (GWA), die Bezug nimmt auf die wachsende (Super‑) Diversität und Komplexität in den Stadtteilen und den damit einhergehenden Gefahren einer Vertiefung und Verfestigung von Ungleichheiten. Hierzu wird der CABLE-Ansatz als mögliche Perspektive für eine Forschung vorgestellt, die in der lebensweltlichen Praxis verwurzelt ist. Das neue Konzept von Konvivialität, verstanden als Kunst und Praxis des Zusammenlebens und als Lernprozess, ist auch relevant für die GWA-Forschung und Sozialplanung. Die Darstellung dieser Ansätze bezieht einige der klassischen Fragen von Forschung mit ein, insbesondere die Frage nach der Expertise der Beforschten, den Interessen der Forschung und der methodischen Praxis im Feld. Der Artikel stützt sich auf die Erfahrung des Autors mit Community Organizing, Community Research und der Zusammenarbeit mit Menschen, die ihren Platz im gesellschaftlichen Kontext finden und erforschen wollen.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Literatur

  1. Banks, S., Hart, A., Pahl, K., & Ward, P. (2019). Co-producing research—a community development approach (S. 21–48). Bristol: Policy Press.

    Google Scholar 

  2. Bronfenbrenner, U. (1979). The ecology of human development—experiments by nature and design (S. 3–42). Cambridge: Harvard University Press.

    Google Scholar 

  3. Gidley, B. (2019). Failing better at convivially researching spaces of diversity. In Berg, M. Louise & M. Novicka (Hrsg.), Studying diversity and urban multiculture. London: UCL Press.

    Google Scholar 

  4. Goodson, Goodson, L., & Phillimore, J. (Hrsg.). (2012). Community research for participation. Bristol: Policy Press.

    Google Scholar 

  5. Hayes, N., O’Toole, L., & Halpenny, M. (2017). Introducing bronfenbrenner—A guide for practitioners and students in early years education. London: Routledge.

    Book  Google Scholar 

  6. Porkka, J., & Pentikäinen, M. (Hrsg.). (2013). Community of the future. Helsinki: Diaconia University of Applied Sciences.

    Google Scholar 

  7. Stengers, I. (2018). Another science is possible: a manifesto for slow science (S. 106–132). Cambridge: Polity.

    Google Scholar 

Weiterführende Literatur

  1. Addy, T. (Hrsg.). (2011). Make change yourselves—a handbook for working with marginalised young people. Český Těšín: interdiac.

    Google Scholar 

  2. Addy, T. (2013). New approaches to community-based work, social service and diaconia—challenges from the CABLE approach. Diaconia, Journal for the Study of Christian Social Practice, 4, 2.

    Google Scholar 

  3. Bell, P., Addy, T., Madew, M., & Kainulainen, S. (2012). Universities as agents in the empowerment of local communities in Germany, Finland and Russia. In Goodson, L. Goodson & J. Phillimore (Hrsg.), Community research for participation (S. 89–104). Bristol: Policy Press.

  4. Berg, M. L., & Nowicka, M. (2019). Introduction: convivial tools for research and practice. In L. Berg Mette & M. Nowicka (Hrsg.), Studying diversity and urban multiculture. London: UCL.

  5. Ledwith, M. (2016). Community development in action—putting freire into practice. Bristol: Policy Press.

    Google Scholar 

  6. Smith, M. K. (2020). Ivan Illich: deschooling, conviviality and lifelong learning. http://infed.org/mobi/ivan-illich-deschooling-conviviality-andlifelong-learning/. Zugegriffen: 23. Jan. 2020.

  7. van Ewijk, H. (2018) Complexity & Social Work. London: Routledge..

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Tony Addy.

Rights and permissions

Springer Nature oder sein Lizenzgeber hält die ausschließlichen Nutzungsrechte an diesem Artikel kraft eines Verlagsvertrags mit dem/den Autor*in(nen) oder anderen Rechteinhaber*in(nen); die Selbstarchivierung der akzeptierten Manuskriptversion dieses Artikels durch Autor*in(nen) unterliegt ausschließlich den Bedingungen dieses Verlagsvertrags und dem geltenden Recht.

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Addy, T. Kritische Praxisforschung in der Gemeinwesenarbeit. Sozial Extra 46, 288–292 (2022). https://doi.org/10.1007/s12054-022-00511-1

Download citation

  • Received:

  • Accepted:

  • Published:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s12054-022-00511-1

Schlüsselwörter

  • Lebensweltorientierung
  • Community Research
  • Community Organizing
  • Sozialplanung
  • Partizipative Forschung
  • Konvivialität
  • Empowerment