Skip to main content

Jugendliche, Jugendhilfe und Justiz im Duisburger Norden

Schwierige Verhältnisse unter Bedingungen öffentlicher und privater Armut

Zusammenfassung

Migration, Armut und prekäre Lebensverhältnisse stellen den Alltag des Jugendgerichts vor besondere Herausforderungen. Zur Wahrung des Erziehungsgedanken des Jugendstrafrechts bedarf es einer Stärkung der Jugendhilfe und einer Veränderung der Rahmenbedingungen; insbesondere stärkeren Integrationsbemühungen. Der Beitrag gibt Einblicke in die Zusammenarbeit von Justiz und Jugendhilfe im Strafverfahren aus der Sicht eines Jugendrichters am Amtsgericht Duisburg-Hamborn.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Notes

  1. 18- bis unter 21jährige Heranwachsende werden nach dem JGG behandelt, wenn sie nach ihrer Reife Jugendlichen gleichzustellen sind.

  2. Der Duisburger Oberbürgermeister Sören Link hatte auf einer Flüchtlingskonferenz der SPD im September 2015 erklärt, er nehme „gerne doppelt so viele Syrer auf“, wenn er dafür „ein paar Osteuropäer abgeben könnte“. https://www.sueddeutsche.de/politik/duisburger-oberbuergermeister-tausche-rumaenen-und-bulgaren-gegen-syrer-1.2652018.

Literatur

  1. Brennemann, S., & Krauß, J. (2019). Ein guter Ort wird schlecht gemacht. Ein Gespräch zur Situation in Duisburg-Marxloh. In K. Peters & S. Vennmann (Hrsg.), Nichts gelernt?! Konstruktion und Kontinuität des Antiziganismus (S. 84–95). Duisburg: Situationspresse Loeven-Gorny.

    Google Scholar 

  2. Boettner, J./Schweitzer, H. (2020a). Der Name als Stigma. Kollateralschäden im „Krieg gegen die Clans“.In: Sozial Extra. 6/2020, S. 349-353

  3. Boettner, J./Schweitzer, H. (2020b). Was heißt denn hier Clan"? Ein Interview mit Kenner:innen der Szene aus Berlin, Essen und Bremen. In: Sozial Extra. 6/2020, S. 354-363

  4. Heinz, W. (2019). Sekundäranalyse empirischer Untersuchungen zu jugendkriminalrechtlichen Maßnahmen, deren Anwendungspraxis, Ausgestaltung und Erfolg. Zusammenfassung. Konstanz. https//krimpub.krimz.de/files/142/Gutachten_JGG_Heinz_insges_05.pdf. Zugegriffen: 14. Febr. 2022.

  5. Höynck, T. (2020). Das Gesetz zur Stärkung der Verfahrensrechte von Beschuldigten im Jugendstrafverfahren. Die Umsetzung der Vorgaben der EU-Richtlinie 2016/800 und ihre Auswirkungen auf das deutsche Jugendstraf-Verfahrens-)Recht. Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe, 31, 245–258.

    Google Scholar 

  6. Königschulte, K. (2018). Anordnungs- und Steuerungskompetenz? – Ein noch immer ungelöster Konflikt. Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe, 29, 36–43.

    Google Scholar 

  7. Krauß, J. (2019a). Auf fast verlorenem Posten. Möglichkeiten und Grenzen der Gemeinwesenarbeit in Duisburg-Marxloh. Sozial Extra, 6|2019, 404–408.

    Article  Google Scholar 

  8. Krauß, J. (2019b). Der Zukunft abgewandt. Duisburger Wege der Desintegration. In K. Peters & S. Vennmann (Hrsg.), Nichts gelernt?! Konstruktion und Kontinuität des Antiziganismus (S. 66–83). Duisburg: Situationspresse Loeven-Gorny.

    Google Scholar 

  9. Mühler, K. (2018). Männlichkeitsnormen und moderne Gesellschaft. Zeitschrift für Jugendkriminalität und Jugendhilfe, 29, 291–296.

    Google Scholar 

  10. Nowak, N. (2010). Zur Zulässigkeit einer juristischen Verständigung im Jugendstrafverfahren. Juristische Rundschau, 248–256.

  11. Stadt Duisburg (2018a). Sozialbericht Duisburg 2018. https://www.duisburg.de/vv/produkte/pro_du/dez_iii/50/102010100000077024.php.media/90369/Sozialbericht_Duisburg_2018_web.pdf. Zugegriffen: 27. März 2022.

  12. Stadt Duisburg (2018b). Kommunale Präventionsketten Nordrhein-Westfalen. Bericht zur Lage von Familien mit Kindern in Marxloh

    Google Scholar 

  13. Werner, A. (2021). Interdisziplinärer Diskurs zur Prävention von „Clankriminalität“. Online-Fachtagung des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen. Sozial Extra, 3|2021, 174–177.

    Article  Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Hendrik Thome.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Thome, H. Jugendliche, Jugendhilfe und Justiz im Duisburger Norden. Sozial Extra 46, 205–210 (2022). https://doi.org/10.1007/s12054-022-00482-3

Download citation

  • Received:

  • Accepted:

  • Published:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/s12054-022-00482-3

Schlüsselwörter

  • Zusammenarbeit zwischen Jugendgericht und Jugendhilfe
  • Armut
  • Migration
  • Integration