Interdisziplinärer Diskurs zur Prävention von „Clankriminalität“

Online-Fachtagung des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen

Zusammenfassung

Die Kriminalistisch-Kriminologische Forschungsstelle des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen richtete im Rahmen des Projekts „Orientierung, Integration, Perspektiven – 360°-Maßnahmen zur Vorbeugung von Clankriminalität“ des Ministeriums des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen im Dezember 2020 eine interdisziplinäre Online-Tagung zur Prävention der sogenannten „Clankriminalität“ aus. Der Beitrag skizziert die wesentlichen Ergebnisse.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Abb. 1

Notes

  1. 1.

    Vgl. etwa https://paidaia.de/ (Zugegriffen: 8. Feb. 2021).

  2. 2.

    Vgl. https://www.kurvekriegen.nrw.de/ (Zugegriffen: 08. Feb. 2021).

  3. 3.

    Z. B. von 180 Grad Wende https://180gradwende.de/project/empowerment-fuer-maedchn-und-frauen/ (Zugegriffen: 08. Feb. 2021).

  4. 4.

    Z. B. https://heroes-net.de/ (Zugegriffen: 08. Feb. 2021).

Literatur

  1. 1.

    Hirschi, T. (1969). Causes of delinquency. Berkeley: University of California Press.

    Google Scholar 

  2. 2.

    Rohe, M. (2019). Paralleljustiz. Eine Studie im Auftrag des Ministeriums der Justiz und für Europa Baden-Württemberg. Stuttgart: Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Alexander Werner.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Werner, A. Interdisziplinärer Diskurs zur Prävention von „Clankriminalität“. Sozial Extra 45, 174–177 (2021). https://doi.org/10.1007/s12054-021-00375-x

Download citation

Schlüsselwörter

  • „Clankriminalität“
  • Kriminalprävention
  • Online-Tagung
  • Polizei
  • Soziale Arbeit