Gesundheitsförderndes Wissen über Kämpfe sozialer Bewegungen

Überlegungen zu Empowerment und Powersharing im Kontext Sozialer Arbeit mit diskriminierten Menschen

Abstract

Empowerment und Powersharing braucht auch in der Sozialen Arbeit eine historische Dimension. Wissen(svermittlung) über die Geschichte emanzipatorischer Kämpfe unterstützt diskriminierungsbetroffene Adressat_innen Sozialer Arbeit dabei, Diskriminierungserfahrungen (auch historisch) besser zu verstehen und lenkt den Blick auf deren bislang erreichte politische Erfolge. Dadurch werden Gestaltungsvermögen und Alternativen sichtbar, was die Selbstwirksamkeit(serwartung) im Hinblick auf Veränderungsmöglichkeiten stärkt und gesundheitsfördernd wirkt.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Literatur

  1. Bastian, Pascal (2017). Empowerment und Aktivierung. In: Kessl, Fabian et al. (Hrsg.): Soziale Arbeit — Kernthemen und Problemfelder (S. 242–252). Opladen/Toronto: Budrich

    Google Scholar 

  2. Feagin, Joe R. und Eckberg, Douglas Lee (1980). Discrimination: Motivation, action, effects, and context. In: Annual Review of Sociology 6, 1–20

    Article  Google Scholar 

  3. Franzkowiak, Peter, Homfeldt, Hans Günther und Mühlum, Albert (2011). Lehrbuch Gesundheit. Weinheim/Basel: Beltz Juventa

    Google Scholar 

  4. Glaser, Stefan (2015). Plädoyer gegen Empowerment? Zwischen Anspru?chen, gelebter Praxis, Kritik und neuen Ideen. In: soziales_kapital 14. URL: http://www.soziales-kapital.at/index.php/sozialeskapital/article/viewFile/405/668.pdf

  5. Herriger, Norbert (2014 [1997]). Empowerment in der sozialen Arbeit. Eine Einführung, fünfte, erw. u. aktual. Aufl. Stuttgart: Kohlhammer

    Google Scholar 

  6. Leidinger, Christiane (2016). Zur Politik der Platzbenennung — Überlegungen für eine Geschichtspolitik und historische Erinnerungskultur als gegenhegemoniale Wissensbildung entlang von Intersektionalität(-sbewusstsein), Empowerment und Powersharing. In: Invertito. Jahrbuch für die Geschichte der Homosexualitäten (S. 9–47). 17. Jg. 2015. Hamburg: Männerschwarm

    Google Scholar 

  7. Ottawa-Charta (1986). Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung. Weltgesundheitsorganisation. o.O. URL http://www.euro.who.int/de/publications/policy-documents/ottawa-charter-for-health-promotion,-1986

    Google Scholar 

  8. Rosenstreich, Gabriele (2009). Empowerment in der politischen Bildungsarbeit mit Migrantinnen und Migranten. In: Dirk Lange und Ayça Polat (Hrsg.), Unsere Wirklichkeit ist anders. Migration und Alltag. Perspektiven politischer Bildung (S. 233–244). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung

    Google Scholar 

  9. Rosenstreich, Gabriele (2006). Von Zugehörigkeiten, Zwischenräumen und Macht: Empowerment und Powersharing in interkulturellen und Diversity-Workshops. In: Gabi Elverich, Annita Kalpaka und Karin Reindlmeier (Hrsg.): Rassismuskritische und interkulturelle Bildungsarbeit in der Reflexion (S. 195–231). Frankfurt/M.: IKO

    Google Scholar 

  10. Scherr, Albert (2017). Soziologische Diskriminierungsforschung. In: ders., Aladin El-Mafaalani und Gökçen Yüksel (Hrsg.), Handbuch Diskriminierung (S. 39–58). Wiesbaden: VS

    Google Scholar 

  11. Scherr, Albert, El-Mafaalani, Aladin und Yüksel, Gökçen (Hrsg.) (2017). Handbuch Diskriminierung. Wiesbaden: VS

    Google Scholar 

  12. Zeuner, Christine (2014). Vermittlung historischer Kompetenz als Aufgabe historischer Bildung. Journal für politische Bildung 1, 8–16

    Google Scholar 

  13. Ziegler, PETRA und Beelmann, Andreas (2009). Diskriminierung und Gesundheit. In: Beelmann, Andreas und Kai J. Jonas (Hrsg.), Diskriminierung und Toleranz (S. 357–378). Wiesbaden: VS

    Google Scholar 

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Corresponding author

Correspondence to Christiane Leidinger.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this article

Leidinger, C. Gesundheitsförderndes Wissen über Kämpfe sozialer Bewegungen. Sozial Extra 42, 55–58 (2018). https://doi.org/10.1007/s12054-018-0041-3

Download citation

Keywords / Stichworte

  • Gesundheitsförderung
  • Empowerment
  • Powersharing
  • Geschichtswissen
  • Selbstwirksamkeit