Advertisement

Sozial Extra

, Volume 42, Issue 3, pp 29–31 | Cite as

Kinderschutz 2018

Alte Probleme und neue Herausforderungen im Spiegel der 68er Bewegung
  • Julian Sehmer
  • Svenja Marks
’68 und die Folgen

Abstract

1) Trotz sich wandelnder gesellschaftlicher Rahmenbedingungen und Thematisierungen sind „alte“ Problemformulierungen im Kinderschutz heute (erneut) relevant und eigenen sich als kritische Folien für aktuelle Diskurslinien im Kinderschutz. 2) Auch wenn die Zahl empirischer Zugriffe weiter ansteigt und multiperspektivische Zugänge verschiedener Professionen die Kinderschutzpraxis kennzeichnen, ist damit nicht zwingend eine unterstützende und helfende Adressierung von Familien verbunden. 3) Im Zuge neoliberaler Rationalisierungslogiken erschweren individualisierende gesellschaftliche Perspektiven einen unterstützenden Zugang zu Familien und setzten Fachkräfte unter Druck, effizienz- und effektivitätsorientiert zu argumentieren.

Keywords / Stichworte

Kinderschutz Kinder- und Jugendhilfe Probleme Herausforderungen aktuelle Entwicklungen 

Literatur

  1. Brandhorst, Felix (2015). Kinderschutz und Öffentlichkeit. Wiesbaden: VS Verlag für SozialwissenschaftenCrossRefGoogle Scholar
  2. Bühler-Niederberger, Doris (2013). Von Komplizen und Störenfrieden — Kindheitskonstruktionen zwischen ‚agency und structure‘. In: Rita Braches-Chyrek et al. (Hrsg.), Bildung, Gesellschaftstheorie und Soziale Arbeit (S. 317–334). Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara BudrichGoogle Scholar
  3. Bühler-Niederberger, Doris; Alberth, Lars und Eisentraut, Steffen (Hrsg.) (2014). Kinderschutz. Wie kindzentriert sind Programme, Praktiken, Perspektiven? Weinheim, Basel: Beltz JuventaGoogle Scholar
  4. Bühler-Niederberger, Doris und Sünker, Heinz (2008). Theorie und Geschichte der Kindheit und des Kinderlebens. In: Heinz Sünker et al. (Hrsg.), Kindheit (S. 5–46). Baltmannsweiler: Schneider-Verlag HohengehrenGoogle Scholar
  5. James, Sigrid (2016). ‚Inside the Belly of the Beast‘ — Möglichkeiten und Grenzen der Evidenzbasierten Praxis. In: Stefan Borrmann und Barbara Thiessen (Hrsg.), Wirkungen Sozialer Arbeit. Potentiale und Grenzen der Evidenzbasierung für Profession und Disziplin (S. 143–160). Leverkusen-Opladen: Verlag Barbara BudrichGoogle Scholar
  6. Kappeler, Manfred (2016). Die Berliner Heimkampagne. In: Bernd Birgmeier und Eric Mührel (Hrsg.), Die „68er“ und die Soziale Arbeit (S. 123–152). Wiesbaden: VS Verlag für SozialwissenschaftenGoogle Scholar
  7. Klomann, Verena (2010). Kinderschutz. Institutionsübergreifendes Teamwork? In: Sozial Extra 34 (3-4), S. 20–23CrossRefGoogle Scholar
  8. Marks, Svenja und Sehmer, Julian (2017). Familiale Autonomie im Kinderschutz. In: Sozialer Sinn 18 (2), S. 203–229CrossRefGoogle Scholar
  9. Marks, Svenja, Sehmer, Julian und Thole, Werner (2018). Arbeitsauftrag „Gefährdungsbereich“. In: Sozial Extra 2, S. 12–15CrossRefGoogle Scholar
  10. Oelkers, Nina (2011). Kindeswohlgefährdung: Selektive Korrektur elterlicher Erziehungspraktiken in der Kinder- und Jugendhilfe. In: Bernd Dollinger (Hrsg.), Gerechte Ausgrenzung? Wohlfahrtsproduktion und die neue Lust am Strafen (S. 263–279). Wiesbaden: VS Verlag für SozialwissenschaftenGoogle Scholar
  11. Richter, Martina et al. (2009). Neue Familialität als Herausforderung der Jugendhilfe. In: neue praxis (Sonderheft 9), S. 1–14Google Scholar
  12. Sehmer, Julian (2018). Zur Konstruktion des Kindes durch Fachkräfte eines Allgemeinen Sozialen Dienstes. Eine Fallstudie im Kinderschutz. In: Desirée Schmidt, Ina Kaul und Werner Thole (Hrsg.), Kinder und Kindheiten: Unsicherheiten. Herausforderungen. Zumutungen. Studien der Empirie der Kindheit und institutioneller Arrangements. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (im Erscheinen)Google Scholar
  13. Thole, Werner und Wagner, Leonie (2018). Die Jahre nach der Revolte. In: Sozial Extra 1, S. 52–57CrossRefGoogle Scholar
  14. Thole, Werner, Marks, Svenja und Sehmer, Julian (2017). Praktiken des Kinderschutzes im empirischen Blick. In: Sozialer Sinn 18 (2), S. 167–178CrossRefGoogle Scholar
  15. Thyen, Ute (2016). Leitbild frühe Hilfen. Köln: Beitrag des NZFH-BeiratsGoogle Scholar
  16. Wolff, Reinhart (1982/2010). Der schwierige Versuch, Neues zu schaffen. In: Reinhart Wolff (Hrsg.), Von der Konfrontation zum Dialog. Kindesmisshandlung — Kinderschutz — Qualitätsentwicklung (S. 163–176). Köln: Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-ZentrenGoogle Scholar
  17. Wolff, Reinhart (1975/2010): Kindesmisshandlung und ihre Ursachen. In: Reinhart Wolff (Hrsg.): Von der Konfrontation zum Dialog (S. 25–65). Kindesmisshandlung — Kinderschutz — Qualitätsentwicklung. Köln: Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-ZentrenGoogle Scholar
  18. Wolff, Reinhart (2016). Vom Kampf zum Dialog. In: Bernd Birgmeier und Eric Mührel (Hrsg.), Die „68er“ und die Soziale Arbeit (S. 97–122). Wiesbaden: VS Verlag für SozialwissenschaftenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität KasselKasselDeutschland

Personalised recommendations