Sozial Extra

, Volume 42, Issue 2, pp 26–29 | Cite as

Kinderläden

Zur Geschichte und Wirkung der antiautoritären Erziehungsbewegung
’68 und die Folgen
  • 45 Downloads

Abstract / Das Wichtigste in Kürze

Die ersten Kinderläden entstanden 1968 in Frankfurt am Main aus der Kritik an den bestehenden Einrichtungen und der in ihnen praktizierten autoritären Erziehung. Sie hatten Einfluss auf die weitere Entwicklung der Kindererziehung in Bezug auf die Erziehungsziele, die Regeln des Zusammenlebens, die Geschlechterrollen, die Trägerlandschaft und die Anerkennung der familienergänzenden Bildung.

Keywords / Stichworte

Kindererziehung Kinderläden antiautoritäre Erziehung 

Literatur

  1. Aden-Grossmann, Wilma (1971). Elterninitiativen für repressionsfreie Erziehung. In: Heinz Grossmann (Hrsg.), Bürgerinitiativen - Schritte zur Veränderung? (S. 33–53). Frankfurt am Main: FischerGoogle Scholar
  2. Aden-Grossmann, Wilma (2011). Von den antiautoritären Kinderläden zu den Elterninitiativ-Kitas, In: Dies., Der Kindergarten: Geschichte Entwicklung - Konzepte (S. 142 ff.). Weinheim: Beltz VerlagGoogle Scholar
  3. Aden-Grossmann, Wilma (2014). Monika Seifert - Pädagogik der antiautoritären Erziehung. Frankfurt am Main: Verlag Brandes & ApselGoogle Scholar
  4. Berliner Kinderläden (1970). Antiautoritäre Erziehung und sozialistischer Kampf. Köln/Berlin: Kiepenheuer & WitschGoogle Scholar
  5. Bott, Gerhard (1970) (Hrsg.). Erziehung zum Ungehorsam. Kinderläden berichten aus der Praxis der antiautoritären Erziehung. Frankfurt am Main; März VerlagGoogle Scholar
  6. Der Spiegel (1977). Erziehung und ihre Folgen. Nr.18 vom 25. April 1977, S. 70–81Google Scholar
  7. Grossmann, Heinz (1971.: Eltern-Kinder Gruppen und die Grenzen der Bürgerinitiative im Stadtrandviertel. In: ders. (Hrsg.), Bürgerinitiativen - Schritte der Veränderung? (S. 97–105). Frankfurt: Fischer BüchereiGoogle Scholar
  8. Seifert, Monika (1969). Antiautoritäre Erziehung. In: Selma H. Fraiberg, Das verstandene Kind. Die ersten fünf Jahre (S. 305–317). Hamburg: Hoffmann & CampeGoogle Scholar
  9. Seifert, Monika (1977). Zur Theorie der antiautoritären Kindergärten. In: Monika Seifert und Herbert Nagel (Hrsg.), Nicht für die Schule leben. Ein alternativer Schulversuch Freie Schule Frankfurt (S. 11–15). Frankfurt am Main: päd.extra buchverlagGoogle Scholar
  10. Tausch, Reinhard (1968). Variablen und Zusammenhänge der sozialen Interaktion im Kindergarten. In: Psychologische Rundschau 16. Jg. Nr. 1, S. 267–279Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität KasselKasselDeutschland

Personalised recommendations