Advertisement

Sozial Extra

, Volume 42, Issue 2, pp 23–25 | Cite as

„Nicht alles, was zählt, ist zählbar, und nicht alles, was zählbar ist, zählt.“

Zur amtlichen Statistik der Einschätzungsverfahren von Kindeswohlgefährdungen gem. § 8a SGB VIII
  • Matthias Loew
Durchblick Sozialpädagogische Kinderschutzarbeit

Abstract / Das Wichtigste in Kürze

Seit 2013 wird die amtliche Statistik der Einschätzungsverfahren von Kindeswohlgefährdungen gem. § 8a SGB VIII veröffentlicht. Die Ergebnisse auf Bundes-, Länder- und kommunaler Ebene werfen Fragen auf, die nicht mit den tatsächlichen Gefährdungslagen plausibel erklärbar sind. Die Beschäftigung mit den regionalen Unterschieden kann für Jugendämter zur Weiterentwicklung der eigenen Praxis sowie für eine gesicherte Datenerhebung hilfreich sein.

Keywords / Stichworte

Kindeswohl Kindeswohlgefährdung Gefährdungseinschätzung Jugendhilfestatistik 

Literatur

  1. Kaufhold, Gudula und Pothmann, Jens (2015). Gefährdungseinschätzungen bei den Kleinsten. Ein wichtiges Thema an der Schnittstelle zwischen Kinder- und Jugendhilfe und Gesundheitswesen. In: Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH)/Forschungsverbund DJI/TU Dortmund (Hrsg.), Datenreport Frühe HilfenDatenreport Frühe Hilfen (S. 62–78), KölnGoogle Scholar
  2. Kaufhold, Gudula und Pothmann, Jens (2016). Neue Wissensbasis mit Verbesserungspotential — „8a Statistik“ auf dem Prüfstand. In: KOM DAT — Kommentierte Daten der Kinder & Jugendhilfe. Dortmund: KomDat. H 1, S. 7–13Google Scholar
  3. Kaufhold, Gudula und Pothmann, Jens (2017). Neue Wissensbasis zum Kinderschutz: Auswertungen zu den Gefährdungseinschätzungen der Jugendämter im Spiegel der amtlichen Statistik. In: Sozial Extra, H 1, S. 27–28Google Scholar
  4. Meysen, Thomas und Eschelbach, Diana (2012). Das neue Bundeskinderschutzgesetz. Baden-Baden: NomosGoogle Scholar
  5. Statistisches Bundesamt (2013). Statistik über den Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung - Qualitätsbericht. Wiesbaden: Statistisches BundesaGoogle Scholar
  6. Statistisches Bundesamt (2016). 2015: Anstieg der Verfahren zur Kindeswohlgefährdung um 4,2%: In: Pressemitteilung vom 4. Oktober 2016 354/16. Wiesbaden: Statistisches Bundesamt, S. 1 und 2Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Deutschland

Personalised recommendations