Advertisement

Sozial Extra

, Volume 40, Issue 3, pp 48–51 | Cite as

Antisemitismuskritische Jugendarbeit

Erfahrungen aus der Praxis
  • Judith RahnerEmail author
Durchblick Antisemitismus
  • 338 Downloads

Abstract / Das Wichtigste in Kürze

Der Beitrag greift auf Erfahrungen aus dem Praxisprojekt „ju:an“ — Praxisstelle antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit zurück, das die Amadeu Antonio Stiftung umsetzt. „ju:an“ qualifiziert MitarbeiterInnen der Offenen Jugendarbeit in der Auseinandersetzung mit Antisemitismus und Rassismus. Mehr: www.projekt-ju-an.de

Keywords / Stichworte

Jugendarbeit Antisemitismus Rassismus Praxisreflexion 

Literatur

  1. ARNOLD, SINA (2008). Judenhass und Gruppendruck — Zwölf Gespräche mit jungen Berlinern palästinensischen und libanesischen Hintergrunds. In: Benz, Wolfgang (Hg.), Jahrbuch für Antisemitismusforschung 17. BerlinGoogle Scholar
  2. BUNDESMINISTERIUM DES INNERN (HRSG.) (2012). Antisemitismus in Deutschland — Erscheinungsformen, Bedingungen, Präventionsansätze. Berlin Online verfügbar: bit.ly/1RdzXRM. Zuletzt aufgerufen 6.2.2016)Google Scholar
  3. CAN, HALIL UND YIGIT, NURAN (2006). Politische Bildungs- und Empowerment-Arbeit gegen Rassismus in People of Colour-Räumen — das Beispiel der Projektinitiative HAKRA. In: Elverich, Gabi, Kalpaka, Annita und Reindlmeier, Karin (Hrsg.), Spurensicherung. Reflexion von Bildungsarbeit in der Einwanderungsgesellschaft (S. 167–195). Frankfurt/MainGoogle Scholar
  4. KALPAKA, ANITA (2005). Pädagogische Professionalität in der Kulturalisierungsfalle. Über den Umgang mit „Kultur“ in Verhältnissen von Differenz und Dominanz. In: Leiprecht, Rudolf und Kerber, Anne (Hrsg.), Schule in der Einwanderungsgesellschaft. Ein Handbuch (S. 387–405). SchwalbachGoogle Scholar
  5. KREUZBERGER INITIATIVE GEGEN ANTISEMITISMUS (KIGA) (2013). Widerspruchstoleranz. Ein Theorie-Praxis-Handbuch zu Antisemitismuskritik und Bildungsarbeit. Online verfügbar: bit.ly/1oytEwe. Zuletzt aufgerufen: 11.3.2016Google Scholar
  6. MESSERSCHMIDT, ASTRID (2010). Gegenwartsbeziehungen — Erinnerungsbildung auf der Suche nach zeitgemäßen Perspektiven. In: Einsicht. Bulletin des Fritz-Bauer-Instituts zur Geschichte und Wirkung des Holocaust, 2. Jg., Nr. 4Google Scholar
  7. RADVAN, HEIKE (2010). Pädagogisches Handeln und Antisemitismus. Eine empirische Studie zu Beobachtungs- und Interventionsformen in der offenen Jugendarbeit, Bad HeilbrunnGoogle Scholar
  8. RAHNER, JUDITH (2014). „Gefällt mir (nicht)“ — Facebook-Monitoring zu Postings von Jugendlichen während des Gaza-Krieges. In: Amadeu-Antonio-Stiftung (Hrsg.), „Läuft bei Dir!“ Konzepte, Instrumente und Ansätze der antisemitismus- und rassismuskritischen Jugendarbeit. Online verfügbar: http://www.projekt-ju-an.de/w/files/juan/ju-an-2015-internet.pdf. Zuletzt aufgerufen: 13.3.2016Google Scholar
  9. ROTTER, PASQUALE VIRGINIE (2013). Empowerment in Motion — Körper und Bewegung in Empowerment-Prozessen. Online verfügbar: http://bit.ly/1U8KxeG (Zuletzt aufgerufen: 11.3.2016.)Google Scholar
  10. SCHÄUBLE, BARBARA (2012). „Anders als wir“. Differenzkonstruktionen und Alltagsantisemitismus unter Jugendlichen, BerlinGoogle Scholar
  11. SCHÄUBLE, BARBARA UND SCHERR, ALBERT (2007). „Ich habe nichts gegen Juden, aber...“. Ausgangsbedingungen und Perspektiven gesellschaftspolitischer Bildungsarbeit gegen Antisemitismus. Berlin: Amadeu-Antonio-Stiftung (erweitere Fassung unter www.amadeu-antonio-stiftung.de/materialien)Google Scholar
  12. STURZBECHER, DIETMAR UND FREYTAG, RONALD (2000). Antisemitismus unter Jugendlichen. Fakten, Erklärungen, Unterrichtsbausteine. GöttingenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Deutschland

Personalised recommendations